Moto2 - Rabat übernimmt Spitze im zweiten Training

Aegerter starker Dritter

Esteve Rabat sicherte sich im zweiten Training zum Grand Prix der Niederlande in der Moto2-Klasse die Bestzeit.
von

Motorsport-Magazin.com - WM-Leader Esteve Rabat hatte auch im zweiten Freien Training von Assen die Nase vorne. Er setzte sich aber erst kurz vor Ende der Session an die Spitze, nachdem zuvor Dominique Aegerter und Sam Lowes lange das Klassement angeführt hatten.

Die Platzierungen: Esteve Rabat fuhr in FP2 eine Zeit von 1:37.869 Minuten und war somit um 81 Tausendstel schneller als Sam Lowes auf Rang zwei. Dominique Aegerter wurde starker Dritter, direkt vor Jonas Folger. Jordi Torres gab mit Rang fünf wieder einmal ein Lebenszeichen von sich. Johann Zarco belegte Position sechs vor Sandro Cortese. Mika Kallio, Teamkollege und erster Verfolger von Rabat in der Weltmeisterschaft, kam über Platz acht nicht hinaus. Ricard Cardus wurde Neunter, Luis Salom sicherte sich den letzten Rang in den Top-Ten.

Tom Lüthi wurde 16. Marcel Schrötter musste sich mit Platz 19 begnügen, drei Ränge vor Randy Krummenacher. Robin Mulhauser wurde 32. und somit Vorletzter.

Die Zwischenfälle: Jordi Torres verschätzte sich in Turn 5, der ersten Linkskurve der Strecke und musste in den Kies, konnte dort aber einen Sturz vermeiden und das Training fortsetzen.

Das Wetter: Die Moto2-Piloten hatten auch im zweiten Training keinen Grund zur Klage über das Wetter in Assen. Bei angenehmen Temperaturen von 23 Grad außen und 38 auf der Strecke drehten die Herren Rabat, Kallio und Co. ihre Runden um den TT-Circuit.

Die Analyse: Esteve Rabat fuhr im zweiten Freien Training eine gesamte Renndistanz und konnte am Ende des Stints noch die Sessionsbestzeit hinlegen, was seine eindrucksvolle Pace in Assen beweist. Stark präsentierten sich aber auch Dominique Aegerter, Jonas Folger und Sandro Cortese, die im Rennen zu den härtesten Konkurrenten des Spaniers zählen könnten.


Weitere Inhalte:

nach 17 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x