Moto2 - Moto2-Qualifying: Die Stimmen der Top-3

Rabat auf Pole, Cortese Dritter

Esteve Rabat holte die Pole Position in Mugello. Sam Lowes und Sandro Cortese teilen sich die erste Startreihe mit dem Spanier.
von

Motorsport-Magazin.com - Esteve Rabat war nach der vierten Pole Position im sechsten Qualifying der Saison hoch zufrieden. "Das war heute ein sehr guter Tag für das Team und mich", so der Spanier. Dennoch sei der Sonntag wegen dem Rennen wichtiger. Mit seinem Teamkollegen rechnet Rabat besonders: "Mika [Kallio] wird auch da sein, denn er ist ein Fahrer mit sehr viel Erfahrung. Er wird immer vorne dabei sein. Morgen sehen wir weiter." Kallio ist im Moment Rabats härtester Verfolger in der Weltmeisterschaft.

Hinter Rabat fuhr sich Sam Lowes zum ersten Mal in die erste Startreihe. Der Brite war entsprechend happy. "Ich bin besonders glücklich, dem Team beim Heimrennen den Start in der ersten Reihe liefern zu können", strahlte Lowes. Da er aus der World Supersport-Meisterschafft kommt, ist Lowes auf den meisten Strecken im Kalender noch nie gefahren. In Mugello stellte das kein Problem dar. "Ich habe mich an diesem Wochenende ziemlich gut gefühlt, obwohl ich hier noch nie gefahren bin. Jetzt freue ich mich aufs Rennen und ich hoffe, dass wir einen guten Job machen können."

In den letzten Rennen konnte ich nicht zeigen, was ich draufhabe
Sandro Cortese

Sandro Cortese komplettierte die erste Startreihe und genoss den Moment nach den schwierigen letzten Rennen in vollen Zügen. "In den letzten Rennen konnte ich wegen dem gebrochenen Bein aus Katar nicht zeigen, was ich draufhabe", erklärte der Deutsche. "Ich habe viel trainiert, um über die ganze Renndistanz stark zu sein. In den letzten Rennen war ich auf der ganzen Distanz nicht perfekt." Für den Renntag hofft Cortese auf einen guten Start. "Ich will 20 Runden lang so viel pushen wie möglich, das Rennen genießen und mein bestes Moto2-Ergebnis holen." Im Moment ist der unter Tränen erkämpfte siebte Platz beim Saisonauftakt in Katar Corteses bestes Moto2-Ergebnis.


Weitere Inhalte:

nach 13 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x