Moto2 - Cortese sieht Fitness bei 75-80 Prozent

In Austin ohne Schmerzen?

Sandro Cortese konnte sich zweieinhalb Wochen von seinem Fersenbeinbruch erholen. Bei hundert Prozent ist er aber noch nicht.

Motorsport-Magazin.com - 2013 machte die Motorrad-Weltmeisterschaft zum ersten Mal auf dem Circuit of the Americas Station. Für Sandro Cortese war es vor einem Jahr das zweite Rennen in der damals für ihn neuen Moto2-Kategorie. In diesem Jahr hat der ehemalige Moto3-Weltmeister während der Vorsaison mit konstanten Top-5-Platzierungen und beim Auftakt-Wochenende in Katar mit dem zweiten Startplatz gezeigt, dass er mittlerweile in dieser Klasse zu den Spitzenfahrern gehört.

Nach einem Crash im Qualifying fuhr der Kalex-Pilot Ende März in Doha mit gebrochenem Fersenbein auf den siebten Platz und sicherte sich neun Punkte. In den vergangenen zwei Wochen bereitete sich der 24-Jährige mit einem individuell auf ihn abgestimmtem Konditionstraining gezielt auf Texas vor.

Im Vergleich zu Doha geht es mir viel besser.
Sandro Cortese

"Im Vergleich zu Doha geht es mir viel besser. Dort musste ich unter großen Schmerzen das Rennen fahren und war noch sehr angeschlagen", gestand Cortese. "Natürlich bin ich nicht hundertprozentig fit, aber sagen wir mal zu 75-80."

"Wir müssen abwarten, wie sich der Fuß über das Rennwochenende verhält. Ich freue mich drauf. Die Strecke ist sehr anspruchsvoll und ich will einfach dort anknüpfen, wo ich in Doha im Qualifying aufgehört habe. Ich denke, es wird ein gutes Wochenende", sagte Cortese.


nach 19 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x