Moto2 - Marinelarena verlässt Krankenhaus in Frankreich

Überstellung nach Spanien

Nach seinem schweren Sturz bei Testfahrten am 28. Februar kann Alex Marinelarena nun in seine spanische Heimat zurückkehren.
von

Motorsport-Magazin.com - Alex Marinelarena stürzte am Circuit Paul Ricard bei Testfahrten im Februar schwer. Der Tech-3-Pilot wurde sofort in das Krankenhaus von Toulon gebracht und dort in ein künstliches Koma versetzt. Nun konnte er die Klinik in Frankreich verlassen und in seine Heimat Pamplona zurückkehren, wie sein Teamchef Herve Poncharal gegenüber der offiziellen Seite der MotoGP erklärte: "Alex wird zurück nach Spanien reisen. Er war jetzt sehr lange in Frankreich im Krankenhaus und auch wenn seine Angehörigen bei ihm waren ist es für ihn nicht dasselbe als in seinem Heimatland zu sein, wo seine Muttersprache um ihn herum gesprochen wird. Sein Zustand hat sich deutlich verbessert und er ist auf dem Weg zurück in die Normalität."

Marinelarena möchte schnellstmöglich sein Comeback bei Tech 3 geben. "Er wurde an seiner Schulter operiert und nun ist der Plan, dass er für ein paar Tage im Krankenhaus in Pamplona bleibt. Die spanischen Ärzte werden einige Tests mit ihm durchführen um seinen Zustand richtig einschätzen zu können. Der nächste Schritt ist dann seine Entlassung aus dem Krankenhaus und der Beginne der Therapie. Sein größter Wunsch ist es wieder im Paddock zu sein und ein Moto2-Bike zu fahren", so Poncharal.


Weitere Inhalte:

nach 9 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x