Moto2 - Regen bringt Moto2-Bestzeit für Wildcard

Schon von Hafizh Syahrin gehört?

Dank sich stark ändernder Bedingungen lag am Ende des zweiten Moto2-Trainings in Sepang Wildcard Hafizh Syahrin an der Spitze.
von

Motorsport-Magazin.com - Der Regen mag den Fahrern der Moto2 am Freitagnachmittag im zweiten Training in Malaysia einen Strich durch die Rechnung gemacht haben, aber immerhin brachte der stärker werdende Niederschlag nach relativ trockenem Beginn eine überraschende Zeitenliste zustande. So fand sich Wildcard-Pilot Hafizh Syahrin am Ende mit einer Zeit von 2:13.493 Minuten ganz vorne und kann damit auf ewig behaupten, einmal eine Session in der Moto2-Weltmeisterschaft angeführt zu haben. Er lag 1,437 Sekunden vor Axel Pons und 1,759 Sekunden vor Dominique Aegerter.

Wert war die Bestzeit natürlich nichts, denn sobald der Regen stärker wurde, hatte keiner mehr eine Chance, der zu Beginn des Trainings noch etwas abgewartet hatte. Die Rundenzeiten verlangsamten sich gewaltig, während es sich über der Strecke immer mehr einregnete, im Schnitt lagen die Zeiten bei rund 2:25 bis 2:30 Minuten. Immerhin waren aber die Bedingungen eindeutig und jeder konnte mit Regenreifen ausrücken, ohne Kompromisse eingehen zu müssen.

In der Endabrechnung hinter den Top-3 zu finden waren Andrea Iannone, Mike di Meglio, Takaaki Nakagami, Yuki Takahashi und Jorgi Torres. In den Top-10 lagen noch Gino Rea und Mika Kallio. Marcel Schrötter wurde als 17. gewertet und lag damit vor Kalibern wie Marc Marquez und Pol Espargaro, womit auch deutlich ersichtlich war, wie die sich ändernden Bedingungen das Bild verzerrten - wozu angemerkt werden muss, dass Marquez und Thomas Lüthi im Regen besonders starke Zeiten hinlegten. Trotz der Verhältnisse gab es relativ wenige Stürze, lediglich Alessandro Andreozzi, Bradley Smith und Alex de Angelis waren zu Fall gekommen.


Weitere Inhalte:

nach 19 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x