Moto2 - Corsi hat noch keinen Plan für 2013

Ioda macht kein Angebot

Simone Corsi weiß noch nicht, wie es 2013 mit ihm weitergehen soll. Auf jeden Fall will er versuchen, in der Moto2 zu bleiben.
von

Motorsport-Magazin.com - Simone Corsi weiß noch nicht, wie es 2013 für ihn weitergeht. "Ich bin glücklich, dass ich in den letzten zwei Jahren für sie fahren konnte, aber mein Vertrag läuft aus und ich habe bisher keine Angebote für eine Verlängerung. Deshalb habe ich mich mit anderen Teams in Kontakt gesetzt", sagte er über das Ioda Team bei GPOne. Der Moto2-Klasse will der Römer gern erhalten bleiben. "Es macht Spaß und das Niveau ist sehr hoch, besonders während der letzten Saison."

Die Welt des Motorradsports hat sich zum schlechten gewendet und das ist auch schlecht für den Sport
Simone Corsi

Dabei ist die Situation in der Moto2 Klasse momentan nicht leicht. "Die Welt des Motorradsports hat sich zum schlechten gewendet und das ist auch schlecht für den Sport. Einen Tag fährst du und am nächsten sitzt du ohne einen Platz zu Hause rum. Es ist eine gute Sache, dass ich noch einen regelmäßigen Job als Polizeibeamter habe", lachte er. Corsi könnte sich auch gut vorstellen, in die MotoGP aufzusteigen, allerdings nicht auf einer CRT Maschine.

"Dann beginnt man schon mit dem Wissen, dass man keine guten Ergebnisse holen kann. Das Beste auf was an hoffen kann, ist der zehnte Platz. Das muss für einen Rennfahrer ziemlich frustrierend sein", meinte Corsi, der hofft, dass sich das ab 2014 ändert. Zunächst stehe aber fest: "Ich möchte in der Moto2 weitermachen, das ist sicher. Dann werden wir weitersehen."


Weitere Inhalte:

nach 17 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x