Exklusiv

Moto2 - Interview - Marc Marquez

Windschatten spielt eine große Rolle

Marc Marquez erzählte gegenüber Motorsport-Magazin.com wie zufrieden er mit seiner Qualifikation war und was er von der Strafe für Johann Zarco hält.

Motorsport-Magazin.com - Wie war die Qualifikation heute für dich? Ist der zweite Platz ok?
Marc Marquez: Ja, nicht allzu schlecht. Wir haben versucht, 100 Prozent zu geben, aber am Ende war Pol [Espargaro] ein bisschen schneller. Ich denke, dass ich für morgen eine gute Renn-Pace habe. Wir werden im Warm-Up noch etwas probieren, damit wir noch mehr Vertrauen zum Bike haben. Was das Tempo angeht, sind wir aber gut dabei und ich denke, das ist das Wichtigste in Mugello. Im Rennen gibt es dann sicherlich eine große Kampfgruppe um den Sieg, weil die Windschattenduelle enorm ins Gewicht fallen.

Also ich denke, wir werden ein ziemlich interessantes Rennen haben. Wir brauchen einen guten Start und müssen versuchen an der Spitze zu bleiben
Marc Marquez

Denkst du, dass der Wind morgen im Rennen besonders bei den Windschattenduellen auch eine große Rolle spielen könnte?
Marc Marquez: Ja, der Windschatten wird wichtig, denn wir haben hier eine sehr lange Gerade. Es ist ziemlich entscheidend im Windschatten zu fahren, als wenn man allein unterwegs ist. Also ich denke, wir werden ein ziemlich interessantes Rennen haben. Wir brauchen einen guten Start und müssen versuchen an der Spitze zu bleiben.

Pol Espararo ist zwar ein Rivale, aber freust du dich für ihn, dass er sich heute Morgen bei dem Sturz nicht so schwer verletzt hat
Marc Marquez: Ja, sicherlich. Es ist schon besser, wenn er mit mir auf der Strecke kämpfen kann. Als ich hörte, dass es ihm gut geht, war ich glücklich.

Denkst du, dass die Strafe für Johann Zarco in Ordnung ist
Marc Marquez: Ja, solche Dinge passieren manchmal in den Rennen. Für mich ist es in Ordnung, obwohl es nicht im Rennen war. Ich denke, die Strafe ist angemessen.


Weitere Inhalte:

nach 2 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x