Moto2 - Marquez sieht sich bereit für den Jerez-Test

Der erste große Schritt

Marc Marquez wagte sich in Albacete erstmals seit fünf Monaten wieder auf seine Moto2-Maschine und fühlt sich nun für Jerez gerüstet.
von

Motorsport-Magazin.com - Anders als seine Fahrerkollegen in Aragon fand Marc Marquez bei seinem Privattest in Albacete beste Bedingungen vor. Sonne und warme Temperaturen erleichterten dem jungen Spanier die Rückkehr auf seine Suter, nachdem er seit seinem Unfall im letzten Oktober nicht mehr gefahren war.

Zum Auftakt legte er ein paar kürzere Runs hin, um seine körperliche Fitness zu testen, die er für gut befand. "Ich muss noch ein ganz schönes Stück gehen, aber der erste große Schritt ist getan", erkläre er erleichtert. "Es war unglaublich wieder auf der Maschine zu sitzen. Diese zwei Tage waren sehr hilfreich. Viele Runden drehen und mein Gefühl mit der Suter wieder finden. Ich konnte mich selbst überzeugen, dass ich in Jerez fahren kann."

Marquez nutzte die zwei Tage ausgiebig und fuhr bis zum Nachmittag mit seiner Suter. Dabei konnte er sich stetig verbessern und einige Kilometer abspulen. In zehn Tagen geht es für ihn weiter, beim offiziellen MotoGP Test am 19. März.

Marc Marquez ist zurück! : (2:00 Min.)

Weitere Inhalte:

nach 17 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x