Moto2 - Aspar-Truppe für 2011 steht

Vier Fahrer aus Valencia

Die Aspar-Truppe wird in 2011 eine wahre heimatliche Mannschaft sein: Mit Terol, Fores, Faubel und Barbera hat man vier Fahrer aus Valencia am Start.
von

Motorsport-Magazin.com - Heimat ist Luxus und Luxus muss man sich leisten können. Die Aspar-Truppe von Jorge Martinez kann das, denn in 2011 werden gleich vier heimische Fahrer aus Valencia am Start stehen. Heute gab das Team die finale Aufstellung bekannt: Hector Faubel kehr der Marc VDS-Truppe und der Moto2-Klasse den Rücken und wird für Aspar wieder in der Achtelliterklasse an den Start gehen. Javier Fores bestreitet für das spanische Team die Moto2.

Faubel wird damit Teamkollege des frisch gebackenen Vizeweltmeisters Nicolas Terol - eine Leistung, die Faubel in 2007 im gleichen Team auch schon erbracht hat. Fores hat derweil für die Moto2-Klasse angeheuert und wird dort ebenfalls neben einem Vizeweltmeister fahren - Julian Simon holte sich dieser Ehre in der Debütsaison der Moto2-Klasse. Hector Barbera steht schon länger als Pilot in der MotoGP-Klasse fest und kommt ebenfalls aus Valencia.

"Es ist extreme zufriedenstellend das Team mit zwei Fahrern aus Valencia zu vervollständigen", freute sich Teamchef Martinez. "Xavi Fores ist ein junger Fahrer, der sich in der Moto2 gut entwickeln kann. Es wird sein erste Jahr in der Weltmeisterschaft und wir werden hart arbeiten müssen, aber wir sind zuversichtlich mit ihm. Die Rückkehr von Hector Faubel zeigt, dass sich die Fahrer, die in der Vergangenheit bei uns waren, immer wohlgefühlt haben und Vertrauen in uns hatten. Es ist eine Ehre, dass wir ihn zurückhaben und wir erwarten von ihm, dass er mit Nico um den Titel kämpft."


Weitere Inhalte:

nach 13 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x