Mehr Sportwagen - Schreiner wechselt in die Lamborghini Super Trofeo

Nächster Karriereschritt

Nach nur zwei Jahren im Formelsport wechselt Carrie Schreiner in den GT Sport. Ein wichtiger Schritt in ihrer Motorsport-Karriere.
von

Motorsport-Magazin.com - Vom Kartsport in die Formel-Welt und jetzt der Sprung in den GT-Sport. Das deutsche Nachwuchstalent Carrie Schreiner wagt nach zwei Jahren in der ADAC Formel 4 und dem britischen Pendant den nächsten Schritt in ihrer Motorsport-Karriere und wechselt in die Lamborghini Super Trofeo. Die Saarländerin wird an insgesamt acht Rennwochenenden für das FFF Lamborghini Squadra Corse Team im Einsatz sein.

Lamborghini baut mit die spektakulärsten Sportwagen der Welt und es ist einfach ein Traum, als erst 18-Jähriges Mädchen mit dieser Marke fahren zu dürfen.
Carrie Schreiner

620 PS gewaltige Power

Schreiner selbst ist mächtig begeistert vom Lamborghini Huracan Super Trofeo, den sie bereits ausgiebig an zwei Tagen in Italien getestet. "Eigentlich wollte ich noch ein drittes Lernjahr im Formelauto absolvieren", erklärt die 18-Jährige den überraschenden Wechsel. "Wir hatten viele gute Angebote von Top-Teams aus der Formel 4 und der British Formula 3, wo ich auch getestet habe." Letztlich folgte Schreiner aber dem Ruf von FFF Racing, der mit einem 620 PS-starken Boliden lockte. "Mein Ziel war immer schon der GT-Sport", so die junge GT-Debütantin. "Lamborghini baut mit die spektakulärsten Sportwagen der Welt und es ist einfach ein Traum, als erst 18-Jähriges Mädchen mit dieser Marke fahren zu dürfen."

Im Februar steht für Schreiner nicht nur das erste Kräftemessen an, sondern auch gleich ein prall gefüllter Rennkalender. Mit drei Rennwochenenden in einem Monat hat die Neo-Lamborghini-Pilotin gleich zu Saisonbeginn ein Mammutprogramm zu bewältigen. Nach dem Trip in den Mittleren Osten hat Schreiner den März über einen Monat Zeit Pause. Ab Anfang April stehen die verbleibenden fünf Rennwochenenden in Asien an. Die 18-Jährige wird dabei auf prestigeträchtigen Kursen wie dem Sepang International Circuit, dem Suzuka International Racing Course oder dem Fuji International Speedway um Punkte kämpfen.

Carrie Schreiner erklimmt nächste Stufe auf ihrer Karriereleiter - Foto: Carrie Schreiner

Nächster Karrieresprung für Carrie Schreiner

Schreiner begann ihre Motorsportkarriere als 12-Jährige. Nach Erfolgen im Kartsport wechselte die Saarländerin 2015 in die ADAC Formel 4 zum HTP Junior Team. Ein Jahr später startete Schreiner erneut in Deutschlands Formel-Nachwuchsschmiede Nummer eins und wagte einige erfolgreiche Ausflüge in die britische Formel 4. FFF Racing-Teamchef Sean Fu Songyang hatte Schreiner schon seit längerer Zeit auf dem Radar: "Wir haben Carries Entwicklung in den letzten zwölf Monaten beobachtet und waren daran interessiert, dass sie einen unserer Lamborghini Huracan Super Trofeo Autos testet. Sie hat unsere Erwartungen voll erfüllt und so haben wir uns schnell entschlossen, sie in unser Young Driver Development Programm aufzunehmen. Wir sind sicher, dass Carrie sich durchsetzt und ein großer Gewinn für das FFF Racing Team sein wird."


Weitere Inhalte:

Wir suchen Mitarbeiter