Mehr Sportwagen - Mücke steht vor anstrengender Saison

Volles Programm für den Berliner

Die erfolgreiche Kombination Aston Martin und Stefan Mücke geht weiter: In der neuen Saison wird der Deutsche in zahlreichen Serien für die Engländer antreten.

Motorsport-Magazin.com - Langstrecken-Weltmeisterschaft, 24-Stunden-Rennen und GT3-Einsätze in aller Welt: Stefan Mücke bestreitet in der Saison 2014 ein großes Programm. "Das wird sicherlich sehr spannend und interessant für mich. Ich freue mich schon riesig darauf", sagte der 32-Jährige, der sein siebentes Jahr in Folge als Aston-Martin-Werksfahrer in Angriff nimmt. Zusammen mit seinem britischen Werksfahrer-Kollegen Darren Turner, mit dem er im Vorjahr WM-Dritter der GT-Fahrer wurde, bestreitet er im V8-Vantage die acht Läufe zur World Endurance Championship 2014, die am 20. April mit dem 6-Stunden-Rennen im englischen Silverstone als Heimspiel von Aston Martin Racing starten wird.

"Das wird gleich eine Herausforderung, denn wir haben im vergangenen Jahr dort den WM-Auftakt in der GTE-Pro-Klasse gewonnen. Und das wollen wir im zehnten Jahr von Aston Martin Racing natürlich wiederholen", so Mücke. "In der Saison werden wir alles unternehmen, um uns diesmal den Weltmeistertitel zu holen, den wir 2013 erst im letzten Rennen aufgrund eines technischen Defektes noch aus der Hand geben mussten. Ein Sieg beim Saisonhighlight, den 24 Stunden von Le Mans Mitte Juni, wäre eine weitere Krone."

Mit Turner und Lamy am Ring

Und bereits in der Woche darauf (21. bis 22. Juni) folgt für Stefan Mücke der nächste Klassiker: das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Bei dem Rennen in der Grünen Hölle teilen sich Stefan Mücke und Darren Turner zudem mit Pedro Lamy das Cockpit im Aston Martin Vantage V12 im Bilstein-Design. "Das wird ein Highlight", meinte der Berliner, der zudem weitere Einsätze im GT3-Renner im Laufe der Saison 2014 absolvieren wird.

Nach bereits absolvierten Tests in Vorbereitung der Langstrecken-WM geht es für Stefan Mücke nun im März mit Einstellfahrten auf der Nürburgring-Nordschleife weiter. "Da wollen wir uns auf das 24-Stunden-Rennen vorbereiten", so der 32-Jährige, der auch in diesem Jahr für das Team Mücke Motorsport, also für den in DTM, Formel-3-Europameisterschaft und ADAC Formel Masters engagierten Rennstall seines Vaters Peter, als Berater zur Verfügung steht, soweit es sein eigener Terminkalender erlaubt.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x