Mehr Sportwagen - Dubai: Stadler Motorsport in Front

Black Falcon ausgeschieden

von

Motorsport-Magazin.com - Stadler Motorsport hat die Führung beim 24-Stunden-Rennen in Dubai übernommen. Sowohl Schubert Motorsport als auch Fach Auto Tech kämpften in der Nacht mit Problemen. Gleich mehrfach musste der BMW Z4 GT3 nach Feindberührungen die Mannschaft ansteuern und auch der Porsche stand lange Zeit an der Box. Auf Rang zwei liegt aktuell der Mercedes SLS von Münnich Motorsport, gefolgt von dem Black-Falcon-SLS mit der Startnummer 2. Pech hatten hingegen die Vorjahressieger, die ebenfalls aus dem Hause Black Falcon stammen. Nach zahlreichen Problemen musste der Flügeltürer aus dem Rennen genommen werden.


Weitere Inhalte:

Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x