Mehr Sportwagen - Dubai-Warm-up: Zwei Benz-Boliden vorne

Hektik beim letzten freien Fahren

von

Motorsport-Magazin.com - Der Renntag zu den 24 Stunden von Dubai hat trotz bester Wetterbedingungen leicht chaotisch begonnen. Rote Flaggen wegen liegengebliebener Autos, fliegende Türen und Feindkontakte sorgten für jede Menge Aufregung binnen gerade einmal 30 Minuten. Am Ende der Sitzung befand sich ein Mercedes-Doppel an der Spitze der Zeitenmonitore. Ganz vorne: der Black-Falcon-SLS mit der Nummer 2 (2:00,751 Minuten). Dahinter kam das Münnich-Mobil um Marc Basseng zu liegen. Der Start zu den neunten 24 Stunden wird um 11 Uhr deutscher Zeit über die Bühne gehen.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x