Mehr Sportwagen - Black Falcon gewinnt in Abu Dhabi

Schneider erneut erfolgreich

Bernd Schneider, Jeroen Bleelemolen und Khaled Al Qubaisi haben gemeinsam im Black-Falcon-SLS die 12 Stunden von Abu Dhabi gewonnen.
von

Motorsport-Magazin.com - Bernd Schneider hat es wieder getan. "Mr. DTM" hat erneut ein Langstreckenrennen gewonnen. Nach seinen Erfolgen in Bathurst, Dubai, am Nürburgring und in Spa-Francorchamps war der Mercedes-Pilot gemeinsam mit seinen Teamkollegen Jeroen Bleelemolen und Khaled Al Qubaisi auch beim 12-Stunden-Rennen in Abu Dhabi erfolgreich. Mit einem Vorsprung von 1:41 Minuten überquerte das Trio im Mercedes-SLS von Black Falcon die Ziellinie. Rang zwei sicherten sich Cioci/Wyatt/Rugolo, die in einem Ferrari von AF Corse ins Rennen gegangen waren.

Nachdem das Trio im ersten Teil des zweigeteilten 12-Stunden-Rennens erfolgreich war, schlug Black Falcon im entscheidenden Lauf zurück. Gleich zu Beginn des zweiten Rennens übernahm Bleekemolen die Führung und gab diese bis zum Ende nicht wieder her. Auf Rang drei sortierten sich Zampieri, Broniszewski und Ramos ein, die einen weiteren Ferrari steuerten. Auf die Zweitplatzierten fehlte dem Trio bereits über eine Runde.

Erfolgreich verlief allerdings das Debüt des neuen Bentley Continental GT3. Der britische Sportler belegte nach zwölf Stunden den vierten Rang. Zwar betrug der Rückstand am Ende zwei Runden, Steven Kane, Guy Smith und Andy Meyrick zeigten sich mit dem Debüt des neuen GT3-Boliden aber dennoch zufrieden.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x