Mehr Sportwagen - Christensen wird Porsche-Werksfahrer

Für höhere Aufgaben empfohlen

Michael Christensen verstärkt in der Saison 2014 den Werksfahrerkader von Porsche, nachdem er im Carrera Cup und im Supercup gute Leistungen brachte.

Motorsport-Magazin.com - Der Däne Michael Christensen verstärkt in der Saison 2014 den Werksfahrerkader von Porsche. Nach zwei Jahren als Porsche-Junior, in denen er sich mit starken Leistungen im Porsche Carrera Cup Deutschland und im Porsche Mobil 1 Supercup für höhere Aufgaben empfohlen hat, gibt Porsche dem 23-jährigen Rennfahrer die Chance zum nächsten Karriereschritt.

Für mich geht ein Traum in Erfüllung
Michael Christensen

Als Jugendlicher war Michael Christensen einer der erfolgreichsten Kart-Piloten der Welt. 2005 wurde er Europameister, im Jahr darauf holte er den Vizeweltmeistertitel und den Sieg beim prestigeträchtigen Kart-Grand-Prix in Macau. Danach ging er in verschiedenen Formelserien an den Start, gewann 2008 den Formula BMW Europe Rookies Cup und feierte 2009 sieben Siege in dieser Meisterschaft. Nach zwei Jahren in der GP3 Series setzte er sich im Winter 2011 im Rahmen der Porsche-Juniorsichtung in einem harten Auswahlverfahren gegen zahlreiche hoffnungsvolle Nachwuchsrennfahrer aus aller Welt durch und sicherte sich dadurch eine umfangreiche Förderung als Porsche-Junior im Carrera Cup Deutschland.

Seine viel versprechende Debütsaison 2012 mit dem Porsche 911 GT3 Cup krönte er mit seinem ersten Sieg auf dem Hockenheimring. Auch nach seinem Aufstieg in den Porsche Mobil 1 Supercup, dem hochklassigsten Markenpokal der Welt, erfüllte er in dieser Saison mit dem neuen, leistungsstärkeren Porsche 911 GT3 Cup die Erwartungen: Er gewann das Rennen auf dem Nürburgring und sicherte sich mit konstant guten Leistungen als bester Supercup-Neuling den Gewinn der Rookiewertung.

In seinen zwei Jahren als Porsche-Junior konnte Michael Christensen mit Unterstützung von Porsche auch bei so hochkarätigen Klassikern wie den 24 Stunden von Daytona und dem Petit Le Mans in den USA sowie in der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring weitere wichtige Erfahrungen am Steuer verschiedener Porsche 911 Rennfahrzeuge sammeln.

"Ich freue mich, dass mit Michael ein weiterer Porsche-Junior den Sprung in unseren Werksfahrerkader geschafft hat", sagt Porsche-Motorsportchef Hartmut Kristen. "Er konnte in den vergangenen zwei Jahren viele positive Akzente setzen und ging in seiner persönlichen Entwicklung den Weg, den wir in unserer Junior-Förderung anstreben. Er ist auf und neben der Rennstrecke zu einem echten Profi gereift."

"Für mich geht ein Traum in Erfüllung. Als Porsche-Werksfahrer Rennen zu fahren ist die Chance meines Lebens", sagt Michael Christensen. "Ich habe als Porsche-Junior dank der umfangreichen Betreuung sehr viel gelernt und mich als Rennfahrer und Mensch weiterentwickelt. Ich werde mein Bestes geben, um das große Vertrauen von Porsche weiter zu rechtfertigen."


Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x