Mehr Sportwagen - Heidfeld: Straffes Rennprogramm bis Le Mans

Von Sebring bis Le Mans

Nick Heidfeld kann endlich wieder Rennfahren - und das nicht zu knapp in der kommenden Saison. Mit Rebellion-Kollege Neel Jani geht es von Sebring bis Le Mans.
von

Motorsport-Magazin.com - Nick Heidfeld steht ein ordentlich gefüllter Rennkalender in der anstehenden Sportwagen-Saison bevor. Gemeinsam mit Neel Jani und Nicolas Prost tritt er dieses Jahr im LMP1-Boliden des erfolgreichen Privatstalls Rebellion Racing an, dem Schweizer Rennstall, mit dem der ehemalige Formel-1-Pilot bereits 2012 in Le Mans am Start war. Los geht es für Heidfeld/Jani/Prost mit den 12 Stunden von Sebring im Rahmen der American Le Mans Serie am 16. März. Knapp einen Monat danach startet das Trio bei den 6 Stunden von Silverstone und nur knapp eine Woche später teilen sich Heidfeld und Jani das Auto beim ALMS-Lauf in Long Beach.

Am 4. Mai steht der zweite WEC-Lauf im belgischen Spa für Rebellions Top-Trio an. Schlag auf Schlag geht es dann weiter: In Monterey fahren abermals Heidfeld und Jani im Rahmen der ALMS, bevor dann ab 22. Juni die legendären 24 Stunden von Le Mans anstehen. Ein ordentliches Programm also für den Sportwagen-Novizen Heidfeld, der jedoch in der vergangenen Saison sofort stark im LMP auftrumpfte. Das zweite Rebellion-Team für die Saison 2013 besteht diesmal aus Andrea Belicchi, dem Schweizer Matthias Beche und dem ehemaligen DTM-Piloten CongFu Cheng.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x