Mehr Sportwagen - Daytona: Regenschauer am Samstag?

Temperaturen gewöhnlich hoch

Das Wetter könnte die 24 Stunden von Daytona entscheidend beeinflussen. Aktuellen Vorhersagen zufolge könnte es während des Rennens temporär nass werden.
von

Motorsport-Magazin.com - Viel Sonne, später leichte Bewölkung und auch etwas Regen ist möglich - so könnte man die Wetteraussichten für das nunmehr kurz bevorstehende Rennwochenende am Daytona Beach zusammenfassen. Da es während der Testtage im Vorlauf des Klassikers nur kurzzeitig nass war, könnte Regen durchaus für zusätzliche Spannung auf dem knapp sechs Kilometer langen Asphaltkurs sorgen. Nach diversen Wetterstationen ist die Wahrscheinlichkeit auf selbigen zumindest am Samstag nicht gering.

Wetter ohne Garantie

Besonders in den Nachmittagsstunden und am Abend des ersten Renntages wird mit dem Wasser von oben gerechnet werden müssen. Ob es nun tatsächlich zu regnen beginnen wird oder nicht, ist jedoch offensichtlich nicht genau absehbar. Anhand der erwarteten Wolkendecke würde es aber ohnehin wohl nicht allzu intensive Schauer geben. Die Chance auf Regen soll im Laufe der 24 Stunden schließlich auch wieder abnehmen.

An den Trainings- und Qualifikationstagen ist mit großer Sicherheit von trockenen Bedingungen auszugehen. Die Temperaturen werden sich tagsüber zu sämtlichen Zeiten zwischen 18 und 22 Grad Celsius aufhalten. Für Freitagabend und die Nacht von Sonnabend auf Sonntag sind derweil rund 12 bis 14 Grad prognostiziert. Der Sonnenschein-Staat Florida wird also auch an diesem Januarwochenende mit frühlingshafter Wärme aufwarten können.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x