Mehr Sportwagen - Dubai: Kurzer Auftritt für Baumann

Unverschuldete Kollision während Code-60-Phase

Dominik Baumann schied beim 24-Stunden-Rennen von Dubai wegen eines Folgeschadens einer unverschuldeten Kollision aus.

Motorsport-Magazin.com - Seinen Auftakt ins Motorsportjahr 2013 hatte sich FIA GT3 Europameister Dominik Baumann etwas anders vorgestellt. Eine unverschuldete Kollision während einer Code-60-Phase warf den BMW Z4 GT3 des Saudi Falcons Team Schubert bereits am Freitagabend weit zurück und zwang das mit Dominik Schwager, Dominik Baumann, Dirk Adorf und den beiden Saudis AlFaisal/Binladen besetzte Fahrzeug schließlich vorzeitig zur Aufgabe.

Ein Konkurrent hatte das Tempolimit während einer Code-60-Phase missachtet und rammte den BMW Z4 GT3 mit hoher Geschwindigkeit. Der dadurch entstandene Schaden an der linken Vorderachse konnte zwar noch repariert werden, doch ein später auftretender Folgeschaden bedeutete schließlich das Aus für die Startnummer 12.

"Natürlich sind wir enttäuscht, denn unsere fünfte Startposition und die bis zum Ausfall gezeigte Performance hat gezeigt, dass wir um den Sieg mitfahren können. Der Blick geht jetzt aber nach vorne und ich freue mich schon sehr auf die weiteren Einsätze mit dem Schubert Motorsport Team sowie dem BMW Z4 GT3."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x