Mehr Rallyes - Prominenter Besuch bei Jännerrallye

Grönholm, Rallyekommissions-Vorsitzender, Wirtschaftspräsident

Viel Prominenz bei der Jännerrallye: Der FIA-Rallyevorsitzende und Oberösterreichs Wirtschaftskammerpräsident haben sich wie auch Marcus Grönholm angekündigt.

Motorsport-Magazin.com - Nicht nur viele prominente Namen findet man in der Nennliste der 31. Jännerrallye, die vom 3. bis 5. Jänner 2014 in Freistadt als erster Lauf zur FIA European Rally Championship zur Austragung gelangt, sondern auch am Rande des Events wird man viele bekannte Gesichter in der Messehalle begrüßen können.

So wird der 45-jährige Finne Marcus Grönholm in die Messestadt kommen. Er wird als Co-Kommentator von Eurosport die Programme mit fachkundigen Aussagen begleiten. Grönholm war in den Jahren 2000 und 2002 zweifacher Rallye-Weltmeister und zählt zu den populärsten Vertretern seines Faches. Mit insgesamt 30 WM-Siegen ist er der absolut erfolgreichste Vertreter seines Landes in der Weltmeisterschaft.

Aus Frankreich wird der oberste Boss der FIA Rally Commission Arnaud Crepin erwartet. Er wird dabei sicher genauer Beobachter der Rallye sein, ist doch sein FIA Rally Commissions-Stellvertreter Uwe Schmidt, wieder als Rallyeleiter der Jännerrallye für den Rallyeclub Mühlviertel im Einsatz.

Ebenfalls anwesend wird Dr. Rudolf Trauner sein. Er ist Oberösterreichs Wirtschaftskammerpräsident und wird sich dabei sicher überzeugen, inwieweit die Jännerrallye der gewünschte Wirtschaftsturbo für den Raum Freistadt ist. Außerdem ist das Mediacenter in der WKO untergebracht. Bis jetzt haben sich mehr als 240 Journalisten akkreditiert. Hier haben speziell die Polen die Nase vorne, ist doch mit Robert Kubica der populärste Motorsportler des Landes am Start.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x