Mehr Rallyes - Peterhansel und Ximenes in Brasilien in den Top 4

Weiterer X-raid Einsatz in Ungarn

Bei der Rallye dos Sertoes in Brasilien liegen Stéphane Peterhansel/Jean-Paul Cottret nach vier Etappen weiterhin in der Spitzengruppe der Gesamtwertung.

Motorsport-Magazin.com - Mit Rang zwei und zehn Sekunden Rückstand auf den führenden Guilherme Spinelli liegt das französische Duo in Schlagdistanz. Die Brasilianer Riamurgo Ximenes/Flavio França haben derzeit den vierten Gesamtrang inne mit nur rund zwei Minuten Rückstand auf Rang drei. Noch liegen sechs Etappen vor den Teilnehmern.

Nach vier Etappen kristallisiert sich ein Zweikampf zwischen Peterhansel im MINI ALL4 Racing und Spinelli heraus. In den vergangenen beiden Tagen standen für die Teilnehmer zwei Marathonetappen auf dem Programm. Das bedeutete, dass die Piloten nach dem dritten Tag ohne Service im Biwak auskommen mussten. Reparaturen durften nur von den Fahrern und Co-Piloten selbst vorgenommen werden.

Peterhansel konnte die dritte Etappe für sich entscheiden und zunächst die Führung in der Gesamtwertung übernehmen. Allerdings musste sich der Franzose einen Tag später mit Platz zwei zufrieden geben und verlor damit auch in der Gesamtwertung eine Position. Er liegt nun zehn Sekunden hinter dem Brasilianer Spinelli. Riamburgo Ximenes erreichte im BMW X3 CC auf den Positionen drei und fünf das Biwak. Damit positioniert sich der Brasilianer derzeit auf Gesamtrang vier.

Parallel zur Rallye in Brasilien ist das X-raid Team am Wochenende bei der Baja Hungary am Start. Dort geht es für das Duo Khalifa Al Mutaiwei aus Dubai und den Deutschen Andreas Schulz im MINI ALL4 Racing um wichtige Punkte im FIA Weltcup für Cross-Country-Rallyes. Sie liegen derzeit mit nur einem Punkt Rückstand auf den Franzosen Jean-Louis Schlesser auf dem zweiten Gesamtrang. Nach einem Prolog am Freitag wird in den folgenden beiden Tagen bei sechs Wertungsprüfungen der Sieger ermittelt.


Weitere Inhalte:

Facebook
WRC
Wir suchen Mitarbeiter
x