Le Mans Serien - Asian LMS: Rennkalender präsentiert

Sechs Drei-Stunden-Rennen

Die Veranstalter der asiatischen Le-Mans-Serie haben den Fahrplan für die kommende Saison verlautbart - bunte Reise durch China, Südkorea, Japan und Indonesien.
von

Motorsport-Magazin.com - Der Automobilklub des Westens (ACO) hat unlängst den Rennkalender für die Asian Le Mans Series 2013 vorgestellt. Dieser beinhaltet insgesamt sechs Rennen, die eine Distanz von jeweils 180 Minuten betragen und in drei verschiedenen Länder des asiatischen Kontinents ausgetragen werden. Der Aufgalopp der Meisterschaft wird am 28. April im chinesischen Zhuhai über die Bühne gehen, das Finale Anfang Dezember auf der indonesischen Insel Java. Alle Veranstaltungen werden freitags mit zwei Trainingssitzungen beginnen, samstags mit der Qualifikation fortgeführt und sonntags mit dem Rennen beendet.

Die Klassenstruktur des Championats ähnelt weitgehend jener von American Le Mans Series sowie European Le Mans Series: Sportprototypen dürfen in den Wertungen LMP2 und LMPC an den Start gehen, während Gran-Turismo-Boliden in den Sektionen GTE und GTC zugelassen sind. In letztgenannter Kategorie sind jedoch ebenso durch den ACO via Balance of Performance eingestufte Fahrzeuge nach FIA-GT3- und GT300-Regularien antrittsberechtigt. Diese Maßnahme soll in erster Linie dazu dienen, nationalen Mannschaften aus Asien eine Teilnahme an der Serie zu ermöglichen.

Hinzukommend ist es für jedes Team einer jeden Klasse Pflicht, mindestens einen asiatischen Piloten im Aufgebot zu haben. Hierbei steht die Absicht im Vordergrund, neue Rennfahrertalente aus Fernost zu offenbaren und zu fördern.

Einladungen für die 24 Stunden von Le Mans

Auch in der der Asian Le Mans Series wird der ACO den siegreichen Akteuren Invitationen für den Saisonhöhepunkt der Szene, die 24 Stunden von Le Mans, überreichen. Dies gilt nicht nur für die Gewinner der LMP2 und der GTE, sondern auch für die Ersten der GTC. Beim Klassiker an der Sarthe dürften diese allerdings ausschließlich in einem Gran-Turismo-Gespann der Amateurfahrerwertung partizipieren. Leer ausgehen sollen die Sieger der Kategorie LMPC aber auch nicht: Ihnen wird bei einem entsprechenden Erfolg die Teilnahme an dem offiziellen Le-Mans-Vortest erlaubt.

Das Einschreiben geneigter Teams für die Saison 2013 - die nach 2009 und 2010 nunmehr dritte der Serie - ist ab dem 28. Oktober möglich. Erst am 20. März des nächsten Jahres können seitens der Veranstalter keine Anmeldungen mehr entgegengenommen werden.

Der Rennkalender der Asian Le Mans Series 2013 im Überblick:

01. Zhuhai (China) - 28. April

02. Shanghai (China) - 26. Mai

03. Ordos (China) - 7. Juli

04. Inje County (Südkorea) - 4. August

05. Oyama/Fuji (Japan) - 22. September

06. Citeureup (Indonesien) - 8. Dezember


Weitere Inhalte:

Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x