Le Mans Serien - Platz fünf für TDS beim Petit Le Mans

Saisonabschluss auf der Road Atlanta

Von den Teams, die aus der ELMS zum gemeinsamen Finale mit der ALMS nach Braselton gekommen sind, konnte Thiriet by TDS Racing mit Rang fünf überzeugen.
von

Motorsport-Magazin.com - Während an der Spitze mit den LMP1-Gaststartern von Rebellion ein europäisches Team das Petit Le Mans für sich entscheiden konnte, ging es dahinter für die ELMS-Teams um Punkte in der Meisterschaft. Thiriet by TDS Racing und die Fahrer Mathias Beche, Pierre Thiriet sowie Christophe Tinseau konnten mit dem fünften Platz im Gesamtklassement und Rang vier in der LMP2-Klasse zum zweiten Mal in dieser Saison vor der Konkurrenz ins Ziel kommen und die Meisterschaft sichern.

Der Morgan von Oak kam mit Jacques Nicolet, Bertrand Baguette und Olivier Pla als sechster LMP2 auf Position acht ins Ziel, der Zytek von Greaves und der Oreca von Murphy Prototypes sah das Ziel nicht. Status GP trat die Reise über den großen Teich doch nicht an.

Die beiden Boliden aus der GTE-Am wurden auf den Positionen 24 und 39 gewertet. Während der IMSA-Performance-Porsche von Anthony Pons, Raymond Narac und Nicolas Armindo mit dem Klassensieg die Amateurwertung der ELMS entscheiden konnte, schlug der Ferrari von AF Corse mit Matt Griffin am Steuer in die Streckenbegrenzung ein.


Weitere Inhalte:

Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x