IndyCar - Kanaan: Testdebüt für Ganassi

Viel zuhören, wenig sprechen

Tony Kanaan debütierte in Sebring für sein neues Team Ganassi, das erstmals die Chevrolet-Motoren zum Einsatz brachte.
von

Motorsport-Magazin.com - Tony Kanaan absolvierte am Mittwoch in Sebring die ersten Testfahrten für sein neues Team Ganassi. Der Brasilianer hatte im Oktober den Abschied von KV Racing verkündet und nutzte nun die ersten Kilometer, um sich in seinem neuen Arbeitsgerät einzugewöhnen. "Es ist mein erster Tag im Job, daher ist noch alles ein wenig seltsam", meinte der Sieger des Indy 500. "Es ist ein Team, das seit langer Zeit zusammen ist und sehr erfolgreich war, daher versuche ich momentan mehr zuzuhören als zu sprechen."

Auch Champion Dixon war im Einsatz - Foto: IndyCar

Neben Kanaan waren auch die weiteren Ganassi-Piloten Scott Dixon und Charlie Kimball auf der Strecke. Zudem vertrat Alex Tagliani wie schon beim Saisonfinale den mittlerweile zurückgetretenen Dario Franchitti. Wie der Schotte, der bei seinem Unfall in Houston schwere Verletzungen erlitten hatte, kürzlich erklärte, möchte er dem Team in einer anderen Funktion auch nach seiner aktiven Laufbahn erhalten bleiben.

Neben Kanaans erstem Outing stand auch die Premiere des Chevrolet-Motors für Ganassi auf dem Programm. Nach vielen Jahren der Partnerschaft mit Honda bezieht das Team ab der Saison 2014 amerikanische Aggregate. "Es ist gut, dass Tony bereits zuvor einen Chevrolet-Wagen gefahren hat, weil er sich daher nicht so sehr auf die Unterschiede zum Honda-Fabrikat konzentrieren muss", erklärte Ganassi-Managing Director Mike Hull. "Es ist ein großer Tag für uns alle, um zu verstehen, wie man unser Produkt besser machen kann."


Weitere Inhalte:

nach 15 von 15 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x