IndyCar - Will Power siegt, Scott Dixon neuer Meister

Wilson nach Unfall verletzt

Will Power gewinnt eine verrücktes Fontana-Rennen, während sich Scott Dixon zum Meister krönt. Wilson nach einem heftigen Unfall verletzt.
von

Motorsport-Magazin.com - Will Power hat ein kurioses Fontana-Rennen der IndyCar Series gewonnen. Der Titel geht jedoch an Scott Dixon, der damit seinen insgesamt dritten Meistertitel feierte. Dem Ganassi-Piloten reichte ein fünfter Rang, um sich zum Champion zu krönen. Helio Castroneves war allerdings der tragische Held. Nach einem starken Rennen war der Penkse-Pilot nach mehreren Problemen chancenlos.

Zahlreiche Führungswechsel, viele Defekte und spektakuläre Unfälle - das Fontana-Rennen bot den Zuschauern ein Spektakel der Extraklasse. Ein Massencrash zur Rennhalbzeit, bei dem sich Justin Wilson leicht verletzte und nach der Bergung in ein Krankenhaus gebracht wurde, sorgte für eine lange Gelbphase. Wilson erlitt einen operablen Beckenbruch und eine Lungenquetschung. Auch Tristan Vautier, Josef Newgarden, Oriol Servia und James Jakes mussten ihre beschädigten Fahrzeuge abstellen, blieben jedoch unverletzt.

Wilson wurde bei einem Unfall verletzt - Foto: Sutton

Simona de Silvestro hatte Glück im Unglück. Die Schweizerin war zwar in den Unfall involviert, konnte die Fahrt allerdings fortsetzen und erreichte am Ende den achten Rang. Während Helio Castroneves anschließend mit massiven Balanceproblemen an seinem Penske-Boliden zu kämpfen hatte, drehten die Ganassi-Piloten auf.

Als Castroneves während einer weiteren Gelbphase in Box kam, bekam er eine Durchfahrtsstrafe aufgebrummt - die Boxengasse war noch nicht geöffnet. Obwohl er dadurch bis auf die neunte Position zurückfiel, kämpfte sich Castroneves beim anschließenden Restart zurück an die Spitze. Bei einem Zweikampf mit Charlie Kimball beschädigte er sich allerdings den Frontflügel, musste erneut die Box ansteuern und verlor eine Runde.

Doch auch bei Scott Dixon lief es nicht nach Plan. Am Ganassi-Boliden des späteren Champions überhitzte der Motor, mehrfach steuerte er seine Mannschaft an. Wegen zahlreichen Gelbphasen verlor Dixon jedoch keine Runde und blieb mit dem fünften Rang weiterhin Reichweite zur Meisterschaft. Da für Castroneves nicht mehr als eine sechste Position möglich war, ging der Titel an Scott Dixon, der damit seinen dritten Titel feierte. "Das war ein absolut verrückter Tag", jubelte er.

Horror-Unfall beim Fontana-Finale: (3:00 Min.)

Weitere Inhalte:

nach 15 von 15 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x