IndyCar - Franchitti-Ersatz steht - Konkurrenz rüstet auf

Tagliani als Titel-Unterstützung

Chip Ganassi präsentiert Alex Tagliani als Ersatz für den verletzten Dario Franchitti. im Titelkampf rüstet Konkurrenz auf: Unterstützung für Helio Castroneves.
von

Motorsport-Magazin.com - Das Chip Ganassi Team hat den Ersatzmann für Dario Franchitti gefunden, er sich am vergangenen Rennwochenende in Folge eines schweren Unfalls verletzt hatte und operiert werden musste: Alex Tagliani startet für das Team beim Saisonfinale in Fontana am kommenden Wochenende. Tagliani freute sich über seine Einsatzmöglichkeit, nachdem er sich Anfang August von Bryan Herta Autosport verabschiedet hatte. "Als Fahrer will man solch eine Gelegenheit natürlich nicht unter solchen Umständen, aber ich stelle mich der Herausforderung und freue mich darauf, mit meinem Freund Scott Dixon und dem Target-Team arbeiten zu können", sagte der Kanadier.

Tagliani kommt eine wichtige Rolle zu: Er muss Teamkollege Dixon im Titelkampf unterstützen. Der Sieger des ersten Rennens in Houston reist mit einem Vorsprung von 25 Punkten zum letzten Rennwochenende des Jahres nach Fontana. "In diesem Team geht es um die Meisterschaft und ich bin bereit, ihnen dabei zu helfen, zu gewinnen", kündigte Tagliani bereits an. Teamchef Chip Ganassi erklärte, dass Tagliani wegen seiner großen Erfahrung die logische Wahl für das freie Cockpit gewesen sei: "Natürlich ist die Situation nicht ideal, dass Dario nicht in Fontana antreten kann. Für das Saisonfinale brauchten wir einen erfahrenen Piloten, der sich ins Auto setzt und seine Arbeit erledigt - Alex war da die logische Wahl für uns."

Unterdessen rüstet auch die Konkurrenz für das Finale im Oval auf: Penske setzt ein drittes Auto ein und verschafft AJ Allmendinger eine Einsatzmöglichkeit. Der US-Amerikaner soll Teamkollege Castroneves und Will Power unterstützen. Allmendinger, zuletzt in der NASCAR unterwegs, kennt die Penske-Truppe von seinen diesjährigen Einsätzen für das Team in Barber, Long Beach und Detroit. "AJ war in dieser Saison bereits eine gute Ergänzung für unser Team und hervorragend beim Indianapolis 500", so Teambesitzer Roger Penske. "Mit seiner Erfahrung aus der Vergangenheit in Fontana sind wir sicher, dass er dort sehr konkurrenzfähig sein wird und die Saison mit einem starken Resultat für das Team Penske beendet."


Weitere Inhalte:

nach 15 von 15 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x