IndyCar - Indy 500: Carpenter & Munoz dominieren Auftakt

Andretti-Piloten schnell unterwegs

Die Trainingsfahrten für das Indy 500 haben begonnen: Am Samstag setzte sich Ed Carpenter durch, am Sonntag hatte Carlos Munoz die Nase vorne.
von

Motorsport-Magazin.com - Am Wochenende begann auf dem Indianapolis Motor Speedway das Training zum diesjährigen Indy 500: Dabei setzte an Tag eins Ed Carpenter die schnellste Zeit - mit einem Schnitt von 220,970 Meilen war er nur fünf Zehntel schneller als der Zweitplatzierte Josef Newgarden. Dritter wurde am Samstag Carlos Munoz. 24 Stunden später fand sich der Andretti-Pilot dann sogar ganz oben auf der Zeitenliste wieder, wobei sich mit Ryan Hunter-Reay, EJ Viso und Marco Andretti gleich drei Teamkollegen seiner hinter ihm einsortierten.

Als bester Nicht-Andretti-Pilot reihte sich dahinter AJ Allmendinger ein - so wie Munoz und Tristan Vautier absolvierte er im Laufe des Tests auch gleich sein Rookie-Orientierungs-Programm. Der vierte Neuling im Bunde, Conor Daly, war jedoch nicht vor Ort und wird erst am Montag ins Geschehen eingreifen, weilte er am Wochenende doch noch bei der GP3 in Barcelona. Nach einem dritten Platz am Samstag wurde Daly dort am Sonntag Fünfter, ehe er in den Flieger stieg, um sich gen Amerika aufzumachen.


Weitere Inhalte:

nach 15 von 15 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x