IndyCar - Sao Paulo: Hunter-Reay auf der Pole

Desaster für Penske

Ryan Hunter-Reay sichert sich im Qualifying von Sao Paulo vor seinem Andretti-Teamkollegen EJ Viso die Bestzeit.
von

Motorsport-Magazin.com - Ryan Hunter-Reay wird das IndyCar-Rennen auf dem Sao Paulo Street Circuit von der Pole Position in Angriff nehmen. Der Andretti-Pilot setzte im Qualifying eine Bestzeit von 1:20.4312 Minuten und unterbot damit Will Powers bestehenden Streckenrekord. Den zweiten Platz sicherte sich Hunter-Reays Teamkollege EJ Viso, der drei Zehntelsekunden Rückstand aufwies.

Will Power hat schlechte Karten - Foto: IndyCar

Dario Franchitti verbuchte die drittbeste Zeit und teilt sich die zweite Startreihe mit Tony Kanaan. Auf Platz fünf kam mit James Hinchcliffe ein weiterer Andretti-Pilot zu liegen, er konnte sich vor Scott Dixon durchsetzen. Komplettiert wurden die besten Zehn durch Sebastien Bourdais, Simona de Silvestro, Justin Wilson und Marco Andretti.

Penske schlitterte auf dem Straßenkurs in ein Desaster, da sowohl Will Power als auch Helio Castroneves nach einer durch James Jakes hervorgerufenen roten Flagge bereits früh die Segel streichen mussten. Beide Piloten hatten zum Zeitpunkt der Unterbrechung noch keine Zeit gesetzt und mussten sich daher mit den Rängen 22 und 18 begnügen. Damit dürfte es für Power außerordentlich schwierig werden, auch das vierte Rennen in Sao Paulo für sich zu entscheiden und seine beeindruckende Serie in der brasilianischen Metropole fortzusetzen.

Tristan Vautier krachte in die Streckenbegrenzung und löste ebenfalls eine rote Flagge aus, was einigen Piloten, unter ihnen Oriol Servia, die Möglichkeit nahm, eine abschließende fliegende Runde zu drehen. Daraufhin wurden die beiden besten Zeiten des Franzosen gestrichen und der nächste Teil des Qualifyings verzögerte sich um einige Minuten, da die demolierte Streckenbegrenzung repariert werden musste.


Weitere Inhalte:

nach 15 von 15 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x