IndyCar - Rahal nach ersten Testeindrücken erfreut

Viele bekannte Gesichter

Graham Rahal ist sich sicher: Mit seinem Wechsel zu RLLR hat er die richtige Wahl getroffen. Nach der ersten Testfahrt mit dem Team sah er sich bestätigt.
von

Motorsport-Magazin.com - Als Rückkehr des verlorenen Sohnes wollte Graham Rahal es nicht gerade sehen - doch positiv sei sein Wechsel zu Rahal Letterman Lanigan Racing zur Saison 2013 hin auf jeden Fall. Am Dienstag saß der Amerikaner in Sebring erstmals für seine neue Truppe im Auto und konnte nach 49 gedrehten Runden voller Freude konstatieren, sich bereits wie Zuhause zu fühlen. Lediglich ein Gewitter, das den Test am Dienstag vorzeitig beendete, störte die neugewonnene Harmonie ein wenig. "Das Auto war in Sachen Handling von Beginn an extrem gut - wir waren sofort bei der Musik", so Rahal. "Die Rundenzeiten waren zwar noch nicht so schnell wie letzten Frühling - aber das liegt einfach nur daran, dass die Strecke noch nicht so viel Grip hat."

Das Auto war in Sachen Handling von Beginn an extrem gut - wir waren sofort bei der Musik.
Graham Rahal

Das Ziel für die Tests sei klar: "Wir sind hier, um zu lernen - wir haben jetzt schon eine Menge ausprobiert und wir machen das Auto besser", sagte der 23-Jährige, der im Team seiner Familie logischerweise auf das ein oder andere bekannte Gesicht traf. "Viele dieser Jungs hier kenne ich schon sehr lange - aber nun war es der erste Test, bei dem ich auch einmal mit ihnen zusammengearbeitet habe und es hat wirklich Spaß gemacht." Für den US-Boy stand fest: "Bis zur nächsten Saison ist es ja noch ein gutes Stück hin, aber wir haben große Hoffnungen und diese dann auch zu verwirklichen, darauf arbeiten wir hin."

Dass die Konkurrenz aber nicht schläft, dass konnte Rahal schon beim ersten Eintreffen in Sebring beobachten, wo reges Treiben herrschte. Bevor ab Freitag das Testverbot in Kraft tritt, wollen es alle noch einmal wissen. Das Penkse-Duo Will Power und Helio Castroneves weilt ebenso in Florida wie Champion Ryan Hunter-Reay, Shootingstar Simon Pagenaud und Routinier Tony Kanaan. Auch Simona de Silvestro und Ganassis Drittplatzierter Scott Dixon werden testen und auf der Piste ihre Freunde Bryan Herta und James Hinchcliffe antreffen. Ihr Testdebüt geben am Mittwoch derweil Conor Daly und Tristan Vautier.


Weitere Inhalte:

nach 2 von 15 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x