IndyCar - Streckenänderung auf Belle Isle

Für mehr Überholmanöver in Detroit

Nach Asphaltproblemen und zu wenig Überholmanövern 2012, werden die Detroit-Organisatoren ihre Strecke für kommendes Jahr stark überarbeiten.
von

Motorsport-Magazin.com - Auf dem Belle Isle Circuit in Detroit sollen bis zum nächsten Besuch der IndyCar-Serie im kommenden Juni neue Überholmöglichkeiten entstehen. Der Stadtkurs wird 2013 das erste von insgesamt drei Doppelrennwochenenden austragen - am 1. und 2. Juni sind dementsprechend gleich zwei vollwertige Wertungsläufe angesetzt. Damit dann auch für reichlich Spannung gesorgt ist, haben sich die Organisatoren dazu entschlossen, die alte Streckenführung wieder miteinzubinden, die bereits zwischen 1997 und 2001 genützt wurde und diese darüber hinaus in Turn drei noch zusätzlich zu erweitern.

Für uns Fahrer wird Detroit damit zu einer besser passenden Rennstrecke.
Sebastien Bourdais

Nötig geworden waren die Veränderungen auch, da beim Rennen in diesem Jahr an manchen Stellen der Kurs aufgebrochen war, was zu Unfällen und in letzter Instanz auch einer zweistündigen Rennunterbrechung führte. Große Teile des Asphalts werden daher nun neu aufgetragen. "Für uns Fahrer wird Detroit damit zu einer besser passenden Rennstrecke mit mehr Überholmöglichkeiten", freute sich Dragon-Pilot Sebastien Bourdais über die Nachricht der umfassenden Modifizierung.

Bud Denker, Vorsitzender der Veranstaltung, zeigte sich ebenso begeistert: "Das sind alles tolle Neuigkeiten. Dass wir nun viele Dinge in die Wege leiten, um das Überholen zu erleichtern, ist auch ein Zeichen unserer Verpflichtung gengenüber diesem Rennen." Durch die Umbauarbeiten wird die Strecke insgesamt auf eine Kurslänge von 2,346 Meilen verlängert und ist damit eine Viertelmeile länger als die Variante, auf der 2012 gefahren wurde. Nach drei Jahren Absenz auf Belle Isle gewann heuer Scott Dixon, nächstes Jahr gibt es durch den Modus bedingt dann schon zwei Sieger.


Weitere Inhalte:

nach 14 von 15 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x