IndyCar - Power startet in Ohio von der Pole

Ein hartes Qualifying

Will Power sicherte sich in Mid-Ohio die Pole Position, während seine Konkurrenten um die Meisterschaft Schwächen zeigten.
von

Motorsport-Magazin.com - Will Power sicherte sich in Mid-Ohio die Pole Position. Im Qualifying zum Honda Indy 200 umrundete der Penske-Pilot den Kurs in 1:05.647 Minuten und ließ damit Dario Franchitti als ersten Verfolger hinter sich, der 0,247 Sekunden Rückstand aufwies.

"Ich bin so müde", gab Power nach seiner dritten Pole in diesem Jahr zu. "Diese Strecke ist enorm anstrengend." Besonders zufrieden zeigte er sich mit den gebrauchten Reifen, die seinem Chevy viel Grip verliehen. "Wir brauchten diese Pole, es ist so wichtig von vorne zu starten und zu pushen, um eine Chance auf die Meisterschaft zu haben."

Besonderen Wert erhielt Powers Bestzeit dadurch, dass seine Hauptrivalen im Kampf um den Titel gar nicht in das letzte Qualifying-Segment einziehen konnten. Ryan Hunter-Reay blieb im zweiten Teil des Zeittrainings hängen und wird als Achter ins Rennen gehen, während Helio Castroneves, der im Training am Vormittag eine Prellung an der Hand erlitt, über Platz 13 nicht hinaus kam.

Aus der zweiten Reihe werden Simon Pagenaud und Scott Dixon ins Rennen gehen, da Alex Tagliani, der die viertbeste Zeit verbuchte, aufgrund eines Motorwechsels um zehn Plätze nach hinten versetzt wurde. Rubens Barrichello musste sich mit dem 15. Platz zufrieden geben, während Aushilfs-Pilot Giorgio Pantano nur Vorletzter wurde und lediglich Ed Carpenter hinter sich halten konnte.


Weitere Inhalte:

nach 2 von 15 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x