IndyCar - Geldstrafen für Wilson und Carpenter

Technisches Reglement verletzt

von

Motorsport-Magazin.com - Aufregung um Texas-Sieger Justin Wilson: Nach technischen Unstimmigkeiten an seinem Boliden kam der Engländer aber mit einem blauen Auge davon - sein Team wurde lediglich mit einer Geldstrafe belegt, seinen ersten Sieg im Oval durfte er behalten. Dale Coyne Racing war nach Meinung der Regelwächter mit einem Luftleitblech angetreten, dass nicht zum erlaubten Aero-Paket des Wochenendes gehörte - dafür setzte es 7.500 Dollar Strafe. Immerhin zwei Drittel dieser Summe musste auch Ed Carpenter berappen - sein Heckflügel entsprach nicht gänzlich den geforderten Abmessungen.


Weitere Inhalte:

nach 15 von 15 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x