IndyCar - Oriol Servia und die Startnummer 2

Eine besondere Zahl

Oriol Servia und Newman/Haas Racing wollen bei den kommenden Rennen mit einer besonderen Startnummer überzeugen.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach einem eher unglücklichen Saisonauftakt in St. Petersburg will Newman/Haas Racing in den kommenden Wochen zurück zu altem Glanz finden. Anscheinend will man nichts dem Zufall überlassen und vertraut sogar auf eine ganz besondere Startnummer: Oriol Servia wird bei den Rennen der IndyCar Serie mit der Nummer 2 auf der Nase an den Start gehen.

20 der 107 Siege und 24 der 109 Poles hat Newman/Haas Racing in der Vergangenheit mit der Startnummer 2 geholt, auch Servia verbindet gute Erinnerung mit dieser Zahl.

"Nicht nur dem Team bedeutet diese Nummer jede Menge. Ich hatte 2005 meine erfolgreichste IndyCar-Saison, als ich mit Newman/Haas und der Startnummer 2 unterwegs war", berichtet der Spanier vor dem zweiten Saisonlauf.

Nächste Woche steht bereits das Rennen auf dem Barber Motorsport Park an. Bei den Testfahrten vor dem ersten Saisonrennen machte Servia hier eine besonders gute Figur, er fuhr die fünftschnellste Zeit aller Piloten.

Vielleicht springt ja beim zweiten Saisonrennen mit der Startnummer 2 ein zweiter Platz heraus? Um die Geschichte mit der so besonderen Zahl komplett zu machen: Telemundo, der Hauptsponsor auf dem Boliden von Servia, betreibt einen Fernsehkanal mit dem Namen Mun2. Da kann ja kaum etwas schief gehen...


Weitere Inhalte:

nach 14 von 15 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x