IDM - Supersport: Sutter gewinnt ersten Lauf

Linortner scheidet aus

Beim Traditionsrennen auf dem Schleizer Dreieck feiert Daniel Sutter seinen vierten Saisonsieg. David Linortner muss seine Yamaha vorzeitig abstellen.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Voraussetzungen für David Linortner beim IDM Supersport-Lauf in Schleiz waren perfekt. Von der Pole-Position war der Österreicher optimal ins Rennen gestartet. Nach den ersten Runden schien es sogar, dass sich Linortner von Roman Raschle, Daniel Sutter und Marc Moser absetzen könnte. Doch Sutter setzte zu einem Alleingang an, brannte mehrere schnelle Runden auf den Asphalt und zog letztlich in der sechsten Runde an Linortner vorbei, der auch noch vom Moser kassiert wurde. Der Dieburger wollte sich trotz konstanter Abstände zwischen den Spitzenfahrern nicht mit dem zweiten Rang abfinden und nach der besten Trainingsposition nach dem Sieg greifen, doch Sutter war schon zu weit entfernt.

Linortner, für den es zunächst so gut gelaufen war, konnte aufgrund eines technischen Defekts an seiner Yamaha in der vorletzten Runde noch nicht einmal die Punkte mitnehmen. Kevin Wahr profitierte vom Ausfall des Österreichers und schaffte den Sprung auf das Podest. Tatu Lauslehto – der Führende der Gesamtwertung, Jaroslav Cerny und Dominic Schmitter komplettierten die Top 6. Die beiden Piloten des Team Suzuki-Mayer, Roman Stamm und Jesco Günther, waren von den Startplätzen 13 und 16 ins Rennen gegangen und konnten nur wenig Boden gut machen. Stamm überquerte als Elfter die Ziellinie, Günther blieb auf Rang 13. "Wir haben noch nicht die perfekte Harmonie zwischen Reifen und Motorrad gefunden", erklärte Stamm.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x