IDM - Zwei Top-6 Platzierungen für Ranseder

Schadensbegrenzung geglückt

Zwei Mal Platz sechs für Michael Ranseder in zwei extrem spannenden Rennen in Oschersleben. Starker Gesamtrang vier in der IDM SUPERBIKE Meisterschaft.

Motorsport-Magazin.com - Ein Wettermix aus Sonne und Regenschauer erschwerte die Arbeit der Piloten in Oschersleben. Im Freien Training zeigte sich der Himmel noch blau, in den beiden Qualifikationsläufen öffnete der Himmel allerdings seine Schleusen und machte ein systematisches Arbeiten an der Abstimmung unmöglich. Ranseder fuhr im ersten Zeittraining auf abtrocknender Strecke Platz elf heraus. Eine Verbesserung war aufgrund der Verhältnisse im zweiten Zeittraining nicht möglich.

Rennen 1 - Aufholjagd endet auf Platz 6

Nach dem Start kämpfte sich Michael Ranseder durch das Fahrerfeld und fand sich nach einigen persönlichen Rundenbestzeiten auf Platz sechs wieder. Die Top 5 war für ihn allerdings nicht mehr in Reichweite. Ranseder kämpfte sich zwar an Troy Herfoss heran, auf den fünften Platz fehlten Ihm letztendlich 0,5 Sekunden. Verdienter Sieger dieses Rennens war der Tscheche Matej Smrz, vor Erwan Nigon und Jörg Teuchert.

Rennen 2 - Schnellste Rennrunde & Kampf um den Sieg

Das zweite Superbike-Rennen des Tages war an Spannung und Dramatik nicht zu überbieten. Erwan Nigon setzte sich sofort nach dem Start auf BMW von der Konkurrenz ab. Matej Smrz, der Sieger des ersten Laufs, fiel ans Ende des Feldes zurück und startete eine sehenswerte Aufholjagd. Auch Michael Ranseder musste sich erneut durch das Feld kämpfen.

Ab Rennmitte entbrannte Kampf um Platz zwei zwischen einer Honda und vier BMWs. Die Positionen wechselten mehrfach, die Piloten trennte nur ein Wimpernschlag. Diese Schlacht währte 12 der 21 Runden. In den letzten Runden schloss auch noch Matej Smrz auf die Gruppe auf und holte sich mit einem waghalsigen Manöver den zweiten Platz. Trotz toller kämpferischer Leistung blieb für Michael Ranseder ein undankbarer 6. Platz.

"Nach dem durchwachsenen Trainingsergebnis ist uns zumindest eine Schadensbegrenzung geglückt. Aus der dritten Startreihe war kein besseres Ergebnis zu erwarten. Aber die Tabellenspitze liegt in Schlagdistanz und von einem vierten Gesamtrang haben wir im Vorjahr zu diesem Zeitpunkt nicht zu träumen gewagt", sagte Ranseder.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x