IDM - SSP - Sutter feiert Doppelsieg

Doppelsieg und Meisterschaftsführung für Schweizer

Der Schweizer Daniel Sutter konnte auf dem Schleizer Dreieck einen Doppelsieg feiern und die Führung in der Meisterschaft übernehmen.
von

Motorsport-Magazin.com - Dem Schweizer IDM Supersport-Piloten, Daniel Sutter, liegt das Schleizer Dreieck. Er sicherte sich in Thüringen von der Pole startend einen Doppelsieg. Mit seiner Kawasaki preschte er im ersten Rennen vor Marc Moser über die Ziellinie. Die beiden trennten am Ende knapp drei Sekunden. David Linortner sicherte sich im ersten Rennen am Samstag den letzten Podestplatz. Er hatte allerdings schon elf Sekunden Rückstand auf den Schweizer.

Roman Raschle, der Teamkollege von Suter, verlor nach dem Start seinen dritten Startplatz und kam als Vierter ins Ziel. Luca Hansen vom Team Yamaha Motor Deutschland kämpfte bis zum Schluss mit Lukas Pesek und Dominik Vincon, konnte sich aber gegen seine Kontrahenten durchsetzen. Günther Knobloch wurde Achter vor dem Schweizer Christian von Gunten. Randy Hartmuth wurde mit seiner Honda Zehnter.

Sutter nicht zu bremsen

Jesco Günther musste die Führung in der Meisterschaft an Daniel Sutter abgeben - Foto: Toni Börner

Auch im zweiten Rennen der IDM Supersport am Sonntag konnte keiner mit dem sympathischen Schweizer mithalten. Mit mehr als fünf Sekunden Vorsprung verwies er Knobloch und Pesek auf die weiteren Podestplätze. Roman Raschle kam erneut auf den vierten Platz vor Marc Moser, der zwölf Sekunden nach Sutter die Ziellinie überquerte.

David Linortner hatte im zweiten Rennen nicht das Vergnügen erneut auf das Podium zu fahren. Für ihn reichte es nur für den sechsten Platz. Jesco Günther, der am Samstag stürzte, verlief das Wochenende suboptimal. Er verlor mit dem siebenten Platz erneut Punkte auf Knobloch und sogar die Meisterschaftsführung musst er an Sutter abgeben. Stefan Kerschbaumer wurde Achter vor Dominik Vincon und Jan Bühn.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x