IDM - Giuseppetti fährt in der Eifel

Grünes Licht von den Ärzten

Nach seinem schweren Sturz in Oschersleben hat sich Giuseppetti keine Verletzungen zugezogen. Auf dem Nürburgring wird er fahren - wenn auch unter Schmerzen.

Motorsport-Magazin.com - Dario Giuseppetti hat von seinen Ärzten grünes Licht für die Teilnahme am dritten Rennwochenende der IDM-Saison 2011 auf dem Nürburgring erhalten. Dennoch muss der Berliner die Zähne zusammenbeißen. Der Fahrer des TECHNOGYM RACING TEAMS powered by Hertrampf war beim ersten Lauf in der Motorsport-Arena Oschersleben mit einem Highsider aus dem Sattel seiner Ducati 1098R gestürzt und musste danach das zweite Rennen auslassen.

Bei den medizinischen Checks stellten die Ärzte weder Brüche, noch schwere Verletzungen am Meniskus oder den Bändern fest. Gesundheitlich geht es Giuseppetti mit jedem Tag besser. Seit Dienstag benötigt der Sechste der Gesamtwertung der IDM SUPERBIKE keine Gehhilfen mehr.

Ich kann seit drei Tagen wieder ohne Krücken laufen - es geht vorwärts und das ist die Richtung, wo wir hin wollen.
Dario Giuseppetti

Der Begriff "aufgeben" kommt im Sprachschatz des Berliners jedoch nicht vor. Daher wird er ab Freitag, dem 20. Mai 2011 auf dem legendären Nürburgring wieder aus der Box der Mannschaft um Teamchef Denis Hertrampf rollen. Aufgrund der ärztlichen Prognosen haben Hertrampf und Giuseppetti "Schadensbegrenzung" als Ziel für das Wochenende ausgegeben.

Dario Giuseppetti, #32, Ducati 1098R:
Ich kann seit drei Tagen wieder ohne Krücken laufen - es geht vorwärts und das ist die Richtung, wo wir hin wollen. Der MRT war positiv. Ich habe meine Knie durchchecken lassen und es ist nichts gebrochen. Allerdings haben der Meniskus und die Bänder etwas abbekommen, aber es sind keine Risse vorhanden. Vielmehr handelt es sich um starke Prellungen. Ich werde am Freitag auf meine Ducati 1098R steigen und schauen, wie es geht. Ich habe mir vorgenommen, die Zähne zusammenzubeißen und das Wochenende durchzustehen.

Das Team hat keine großen Ziele für den Nürburgring - Foto: Toni Börner

Denis Hertrampf, Teamchef TECHNOGYM RACING TEAM powered by Hertrampf:
Dario hat von den Ärzten grünes Licht erhalten, wird antreten und auf dem Nürburgring fahren. Die Mediziner meinen, dass es für ihn keinerlei gesundheitliche Bedenken gibt, wenn er antritt. Allerdings haben sie schon prophezeit, dass er unter starken Schmerzen wird fahren müssen. Ansonsten ist Dario auf dem Weg der Besserung. Unter diesen Vorzeichen haben wir uns für dieses Wochenende kein großes Ziel gesteckt. Wir wollen schauen, dass wir den dritten Saisonlauf so gut es geht bestreiten und, wenn möglich, ein paar Pünktchen mitnehmen können.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x