GP3 - Österreich: Lynn schnappt sich die Pole

Sekundenduell um Startplatz eins

Alex Lynn holte sich im Qualifying auf dem Red Bull Ring hauchdünn die Pole Position vor Alex Fontana. Die beiden Kontrahenten trennten nur 0,023 Sekunden.
von

Motorsport-Magazin.com - Alex Lynn, der Führende der GP3, hat sich erneut die Pole Position geschnappt. Der Brite holte sich in Spielberg die Bestzeit des Qualifyings von 1:20.585 Minuten mit 0,023 Sekunden Vorsprung auf ART-Pilot Alex Fontana. Marussia-Mann Dean Stoneman beendete das Qualifying zunächst als Dritter, wurde nachträglich aber mit einer Strafversetzung von drei Plätzen belegt. Der Brite hatte sich in Kurve acht einen Vorteil verschafft und somit eine Sektor- und Rundenbestzeit erzielt.

Große Freude über die Pole: Alex Lynn - Foto: GP3 Series

Für Stoneman wäre das Qualifying ohnehin bereits zur Halbzeit beinahe beendet gewesen. Er kam bei kühlen, aber trockenen Bedingungen von der Strecke ab, rutschte ins Kiesbett und schrammte nur knapp an der Streckenbegrenzung vorbei.

Durch Stonemans Strafversetzung erbte Carlin-Pilot Emil Bernstorff Startplatz drei, Patrick Kujala komplettiert die zweite Startreihe. Jimmy Eriksson startet nun neben Stoneman aus der dritten Reihe. Motorsport-Magazin.com-Kolumnist Marvin Kirchhöfer landete auf dem siebten Rang. Der ART-Pilot hatte mit frischen Reifen kurzzeitig an der Spitze gelegen, blieb am Ende aber knappe drei Zehntel hinter der Bestzeit zurück. Die Top-10 werden von Richie Stanaway, Nick Yelloly und Luis Sa Silva komplettiert.


nach 9 von 9 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x