GP3 - Alex Lynn gewinnt Auftaktrennen

Glück im Unglück für Kirchhöfer

Alex Lynn hat beim Auftakrennen der GP3 in Barcelona triumphiert. Jimmy Eriksson und Richie Stanaway auf dem Podest.
von

Motorsport-Magazin.com - Alex Lynn hat beim Auftaktrennen der GP3-Serie in Barcelona einen Start-Ziel-Sieg gefeiert. Der Brite, der sich am Vormittag bereits die Pole-Position gesichert hatte, ging beim Start und in Führung und fuhr anschließend einem ungefährdeten Auftaktsieg entgegen. Jimmy Eriksson und Richie Stanaway komplettieren das Podest.

Glück im Unglück hatte Motorsport-Magazin.com-Kolumnist Marvin Kirchhöfer. Als bereits alle roten Lampen der Startampel aufleuchteten, winkte der ART-Pilot plötzlich hektisch mit den Händen und sorgte damit für einen Startabbruch. Glücklicherweise bekam der Deutsche seinen Boliden wieder zum laufen, ehe das gesamte Starterfeld an ihm vorbei in die zweite Einführungsrunde gezogen war. Somit durfte er für den zweiten Startversuch seinen zweiten Startplatz wieder einnehmen.

Diesmal ging alles glatt: Kirchhöfer kam gut weg und machte Polesitter Alex Lynn auf dem Weg zur ersten Kurve Druck. Dann musste der ART-Pilot jedoch über die Asphaltflächen ausweichen, verlor etwas Schwung und einige Positionen. Wenig später rodelte er erneut über das Gras, konnte sich allerdings auf der fünften Position halten. Alex Lynn setzte sich in den folgenden Runden vom Rest des Feldes ab. Jimmy Eriksson und Richie Stanaway folgten auf den Rängen zwei und drei, konnten das Tempo des Spitzenreiters allerdings nicht mitgehen.

In der Folge des Rennens änderte sich an den vorderen Positionen nichts mehr. Alex Lynn triumphierte vor Jimmy Eriksson und Richie Stanaway. Patrick Kujala belegte Rang vier, gefolgt von Marvin Kirchhöfer und Dino Zamparelli. Dean Stoneman, Mathéo Tuscher, Nick Yelloly und Patrick Niederhauser komplettieren die Top-Ten.


Weitere Inhalte:

nach 9 von 9 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x