GP3 - Fix: Kirchhöfer startet für ART Grand Prix

Der nächste Aufstieg

Marvin Kirchhöfer unternimmt den nächsten Schritt auf der Karriereleiter: Der deutsche Formel-3-Champion steigt dieses Jahr mit ART Grand Prix in die GP3 auf.
von

Motorsport-Magazin.com - Jetzt ist es fix: Marvin Kirchhöfer steigt dieses Jahr in die GP3-Serie auf. Der amtierende Meister des deutschen Formel 3 Cup startet in der Saison 2014 für ART Grand Prix. "Ich freue mich auf diese bislang größte Herausforderung meiner Karriere", sagte der 19-Jährige. "Für mich ist ART Grand Prix eines der besten Teams im Feld, und ich weiß, dass ich von ihnen die bestmögliche Unterstützung erhalten werde." Neben Kirchhöfer komplettieren der Schweizer Alex Fontana und Dino Zamparelli das Fahreraufgebot des Teams.

Teamchef Frederic Vasseur freute sich über die Verpflichtung des talentierten Deutschen. "Marvin ist ein schneller und intelligenter Fahrer", lobte Vasseur den Leipziger. "Seine bisherige Bilanz kann sich sehen lassen und wir möchten ihn bei ART Grand Prix während seiner ersten Saison begleiten, damit sein Talent in der GP3 genauso aufblitzt wie in den vorigen Formelserien, wo er in den vergangenen beiden Jahren jeweils die Meisterschaft gewann."

Kirchhöfer konnte schon etwas Erfahrung im schnellen GP3-Boliden sammeln, als er vergangenes Jahr in Abu Dhabi seine ersten Runden drehte. "Mit meiner Performance bei der GP3-Premiere war ich sehr zufrieden", schrieb Kirchhöfer dazu in seiner exklusiven Motorsport-Magazin.com-Kolumne. "Am zweiten Tag erzielte ich die fünftschnellste Tageszeit. Da wäre aber noch deutlich mehr drin gewesen, weil ich der einzige Pilot innerhalb der Top-8 war, der nachmittags mit gebrauchten Reifen fuhr. Der Zeitenunterschied von zwei, drei Zehnteln hätte wohl für einen Platz unter den besten Drei gereicht."

Kirchhöfer hatte in der vergangenen Saison den deutschen Formel 3 Cup dominant mit 13 Siegen gewonnen und stand bei zahlreichen internationalen Top-Teams weit oben auf der Wunschliste. Sein Debütjahr im Formelsport bestritt Kirchhöfer im ADAC Formel Masters, wo er sich mit Lotus auf Anhieb die Meisterschaft sicherte.

Das GP3-Starterfeld für die Saison 2014

Team Fahrer 1 Fahrer 2 Fahrer 3
ART Grand Prix Alex Fontana Dino Zamparelli Marvin Kirchhöfer
Arden Patric Niederhauser Robert Visoiu Jann Mardenborough
Korainen GP Jimmy Eriksson
Carlin Alex Lynn Emil Bernstorff
Marussia Manor
Russian Time
Jenzer Motorsport
Trident Roman De Beer Victor Carbone
Status Grand Prix Nick Yelloly

Weitere Inhalte:

nach 8 von 9 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x