GP3 - Daniil Kvyat siegt in Chaosrennen

Russe wahrt Titelchance

Daniil Kvyat ließ sich den Sieg im ersten Rennen von Monza nicht nehmen, während seine Titelkonkurrenten strauchelten.
von

Motorsport-Magazin.com - Daniil Kvyat sicherte sich in Monza in einem turbulenten Rennen den Sieg. Der Red-Bull-Junior kam perfekt vom Start weg, während der Zweitplatzierte Robert Visiou den Auftakt ins Rennen verschlief. In der ersten Kurve duellierten sich folglich Carlos Sainz Jr. sowie Tio Ellinas um den zweiten Rang, doch der dahinter platzierte Dino Zamparelli kam auf das Gras neben der Strecke und krachte in den Boliden seines Manor-Teamkollegen Ellinas, was diesen Sainz treffen ließ und aus dem Rennen riss.

Da auch Visiou im Zuge der Startkollision ausschied und Conor Daly nach einem wilden Ritt über die Kerbs einen Reifenschaden davontrug, der ihn zur Aufgabe zwang, beendete Kvyat die erste Runde mit einem komfortablen Vorsprung von 3,4 Sekunden auf Nick Yelloly, den er bis zum Ende des Rennens noch weiter vergrößern sollte.

Tabellenführer Facu Regalia, der sich in der Einführungsrunde ohne Fremdeinwirkung gedreht hatte, gelang es, einen Weg an Alexander Sims vorbei zu finden, was ihm den dritten Rang bescherte. Sims versuchte in der letzten Runde zwar noch eine Konterattacke, doch da diese in einem Fahrfehler endete, konnte auch noch Lewis Williamson vorbeigehen, sodass für Sims lediglich Rang fünf blieb. Beschlossen wurden die Top-10 von Kevin Korjus, Jack Harvey, Patric Neuhauser, Sainz Jr. sowie Patrick Kujala.

In der Meisterschaft liegt weiterhin Regalia in Front, doch Kvyat konnte den Abstand auf elf Punkte verkürzen. Ex aeqo auf dem dritten Rang lauern Daly und Korjus, während Ellinas, der einstige Leader, als Fünfter schon ein Defizit von 35 Zählern aufweist.


Weitere Inhalte:

nach 8 von 8 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x