GP3 - Sainz vom Sprintergebnis ausgeschlossen

Auto untergewichtig

von

Motorsport-Magazin.com - Carlos Sainz Jr. hat seinen siebten Platz bei seinem zweiten Heimrennen am Sonntag in Spanien am grünen Tisch wieder abgeben müssen. Die Rennleitung befand den Boliden des Lokalmatadors nach der Zieldurchfahrt für untergewichtig. Eigentlich war der MW-Arden-Pilot von Startrang 15 auf die siebte Position nach vorne gepflügt. Sainz blieb in Barcelona jedoch nicht der einzige Pilot, der bestraft wurde: Auch der Fünftplatzierte David Fumanelli, der einen Dreher Nick Yellolys verursacht hatte, wurde mit einer Zeitstrafe von 20 Sekunden belegt, die ihn auf P17 zurückwarf. Somit durften sich nach dem Rennen Lewis Williamson und Giovanni Venturini über einen verspäteten Punktesegen freuen. Des Weiteren bekam auch Robert Visoiu 20 Sekunden für seinen Crash mit Melville McKee aufgebrummt, im Falle von Ryan Cullen setzte es für eine Kollision mit Daniil Kvyat sogar eine Rückversetzung um fünf Plätze für den nächsten GP3-Lauf in Valencia.


Weitere Inhalte:

nach 6 von 9 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x