GP3 - Da Costa: Trotz Bestform keine Titelchance

Ich bin nicht blöd

von

Motorsport-Magazin.com - Bewusste Tiefstapelei oder realistische Ansage? Antonio Felix da Costa glaubt laut eigener Aussage trotz seines überzeugenden Doppelerfolgs auf dem Hungaoring nicht mehr daran, heuer noch in den Titelkampf in der GP3 einsteigen zu können. Über die vergangenen drei Rennwochenenden hat sich der Portugiese von P9 auf den dritten Gesamtrang verbessert und befindet sich derzeit in Bestform. Da aber nur noch die beiden Events in Spa and Monza ausstehen und sein Rückstand auf den Gesamtführenden Mitch Evans nach wie vor 34 Zähler beträgt, streicht er sich von der Liste der potenziellen Titelanwärter. "Ich bin nicht blöd. Ich weiß, dass man nicht jedes Wochenende beide Rennen gewinnen kann", so Da Costa, dem dieses Kunststück als erstem GP3-Piloten überhaupt gelang. Er fügte an: "Wir kämpfen nicht mehr um die Meisterschaft."


Weitere Inhalte:

nach 8 von 8 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x