GP3 - Stanaway holt Sieg in Spa-Francorchamps

Valtteri Bottas im Pech

Richie Stanaway konnte bereits in seinem zweiten GP3-Rennen den ersten Sieg holen. Der Neuseeländer siegte vor James Calado und Nico Müller.
von

Motorsport-Magazin.com - GP3-Neuling Richie Stanaway konnte das zweite Rennen in Spa-Francorchamps gewinnen. Der junge Neuseeländer, der am Sonntag von der Pole aus ins Rennen starten durfte, verlor seine Führung am Start zunächst an Nico Müller. Schon auf dem Weg zur Les Combes konnte Stanaway sich die Führung jedoch zurück erobern. Von dort aus setzte sich der 19-Jährige schnell vom Rest des Feldes ab.

Hinter dem Spitzenreiter entfachte ein Kampf um die Positionen, der sich zum Ende des Rennens langsam ausdünnte. Zunächst erwischte es Adrian Quaife-Hobbs, der das Rennen nach einem technischen Defekt vorzeitig aufgeben musste. Wenig später war auch der Meisterschaftsführende Valtteri Bottas betroffen. Der Finne fiel langsam zurück und kam mit knapp 50 Sekunden Rückstand auf Richie Stanaway ins Ziel.

ART-Pilot James Calado witterte seine Chance und positionierte sich auf der zweiten Position. Sein Rückstand auf Bottas in der Meisterschaft beträgt beim letzten Rennwochende in Monza damit nur noch sechs Punkte. Die dritte Position sicherte sich Nico Müller, der vom Ausfall Quaife-Hobbs und Valtteri Bottas profitierte. Stanaway vergrößerte seinen Vorsprung auf Teamkollege James Calado auf über vier Sekunden. Müller lag weitere drei Sekunden zurück.


Weitere Inhalte:

nach 9 von 9 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x