GP2 - Daniel Abt will Aufwärtstrend bestätigen

Extraschub Motivation beim Heimrennen

Mit den eigenen Fans im Rücken und jeder Menge Selbstvertrauen reist Daniel Abt zu seinem Heimrennen nach Hockenheim.

Motorsport-Magazin.com - Beim sechsten GP2-Lauf am kommenden Wochenende (18. bis 20. Juli) will der ehrgeizige Allgäuer die nächsten Zähler auf seinem Punktekonto verbuchen.

Negativserie, adieu? Wenn es nach Daniel Abt geht, folgen in Hockenheim nach seiner ersten GP2-Punktlandung in Silverstone gleich die nächsten Meisterschaftszähler. Hoch motiviert nimmt der 21-jährige Allgäuer die kommende Herausforderung im 620 PS starken Dallara-Mecachrome in Angriff. Familie und Freunde sollen den einzigen Deutschen im Starterfeld beflügeln und beim persönlichen Saison-Highlight auf dem badischen Grand-Prix-Kurs für eine Extraportion Zuversicht sorgen.

Ich war hier in jeder Serie, die ich gefahren bin, auf dem Podium
Daniel Abt

"Hockenheim ist für mich ein absolutes Highlight, es ist mein Heimrennen", sagt Abt, der sich 2013 auf dem 4,574 Kilometer langen Kurs die Pole-Position in der GP3-Serie sicherte. Dennoch hält sich der Hilmer-Pilot mit allzu hohen Zielen zurück: "Technisch gesehen gibt es für uns noch einiges zu tun. Wir nutzen die Zeit vor dem Rennwochenende intensiv, um das Auto weiterzuentwickeln und so vielleicht noch die ein oder andere Zehntelsekunde herauszuholen", erklärt Abt.

Ein entscheidender Vorteil, den der Kemptener beim bevorstehenden Heimrennen voll ausschöpfen will, sind seine Streckenkenntnisse. Abt: "Ich war hier in jeder Serie, die ich gefahren bin, auf dem Podium. Die Strecke kenne ich auswendig. Sie liegt mir wirklich gut und ich freue mich riesig darauf."


Weitere Inhalte:

nach 9 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x