GP2 - Start-Ziel-Sieg für Stephane Richelmi

Konkurrenz ohne Chance

Stephane Richelmi feierte in einem ereignislosen Sprintrennen in Monaco einen Start-Ziel-Sieg. Sergio Canamasas und Rio Haryanto komplettierten das Podest.
von

Motorsport-Magazin.com - Stephane Richelmi hat das Sprintrennen der GP2 in Monaco gewonnen. Der Monegasse feierte einen lupenreinen Start-Ziel-Sieg vor Sergio Canamasas und Rio Haryanto. Selbst eine Safety-Car-Phase konnte am Sieg des DAMS-Piloten nicht ruckeln. Nach dem Sieg von Joylon Palmer am Vortag war es bereits der zweite Sieg für DAMS an diesem Wochenende.

Ähnlich wie an Vortag ging auch beim Start zum Sprintrennen zunächst alles glatt. Richelmi setzte seine Pole-Position in eine Rennführung um, dahinter folgten Sergio Canamasas und Rio Haryanto. Pech hatte hingegen Felipe Nasr. Der Brasilianer rutschte mit blockierenden Räder in den Notausgang - auf dem vierten Rang liegend.

Ein Leitplanken-Kontakt von Artem Markelov in der Saint Devote machte zur Halbzeit des Rennens den Einsatz des Safety Cars notwendig. Auch der anschließende Restart änderte an den Spitzenpositionen allrdings nichts: Richelmi führte weiterhin vor Canamasas und Haryanto. Doch Canamasas machte dem Führenden Druck, kürzte nach einem Verbremser sogar die Hafenschikane ab.

Aber es reichte nicht: Stephane Richelmi siegte im Sprintrennen von Monaco, gefolgt von Sergio Canamasas und Rio Haryanto. Johnny Cecotto wurde Vierter, dahinter überquerten Arthur Pic und Mitch Evans die Ziellinie. Vortagessieger Joylon Palmer, Adrian Quaife-Hobbs, Stefano Coletti und Conor Daly komplettierten die Top-Ten. Motorsport-Magazin.com-Kolumnist Daniel Abt wurde nach seinem Ausfall am Freitag 17.


Weitere Inhalte:

nach 8 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x