GP2 - Abt will in Barcelona volles Potenzial ausschöpfen

Fehler minimieren

Trotz des teilweise schwierigen Saisonauftakts in Bahrain reist Daniel Abt mit einer großen Portion Selbstvertrauen zum zweiten GP2-Saisonlauf in Barcelona.

Motorsport-Magazin.com - Mit Schwung aus der emotionalen Achterbahnfahrt: Trotz des teilweise schwierigen Saisonauftakts in Bahrain reist Daniel Abt mit einer großen Portion Selbstvertrauen zum zweiten GP2-Saisonlauf in Barcelona am kommenden Wochenende (9.-11. Mai). Auf einer seiner erklärten Lieblingsstrecken will der einzige deutsche Pilot im Starterfeld der höchsten internationalen Formel-Nachwuchsschmiede seine ersten Meisterschaftspunkte der laufenden Saison einfahren.

Auch wenn wir beim Auftakt keine Punkte geholt haben, weiß ich, dass wir ein sehr gutes Paket beisammen haben
Daniel Abt

"In Barcelona habe ich im vergangenen Jahr gepunktet und mein bestes Qualifying-Ergebnis 2013 eingefahren. Außerdem ist es eine Strecke, die ich sehr gerne mag", erklärt der 21-jährige Allgäuer. "Wenn wir keine Fehler machen, ist vieles möglich." Auch seinem Team scheint der Kurs in Nordspanien zu liegen - schließlich stellte Hilmer Motorsport im Vorjahr den Sieger des Hauptrennens.

Abt hat allen Grund dazu, sich gute Chancen auf ein erfolgreiches Rennwochenende auszurechnen. Das liegt auch an der Performance, die er in seinem 620 PS starken Dallara-Mecachrome in Bahrain bot: Beim Qualifying unter arabischem Nachthimmel holte er mit Rang drei sein bestes GP2-Qualifying-Resultat - auch das gibt Selbstbewusstsein. Abt: "Ich gehe mit einem ganz anderen Gefühl in die nächsten Rennen. Auch wenn wir beim Auftakt keine Punkte geholt haben, weiß ich, dass wir ein sehr gutes Paket beisammen haben."

Auf dem Weg nach Barcelona absolvierte der Kemptener ein Warm-Up der etwas anderen Art: Beim Saisonauftakt der DTM in Hockenheim am vergangenen Wochenende pilotierte der junge Rennfahrer das DTM-Renntaxi von Audi.


Weitere Inhalte:

nach 6 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x