GP2 - Bahrain-Test: Abt auf Platz eins und zwei

Rossi Tagesschnellster

Die finalen GP2-Tests starteten in Bahrain. Daniel Abt konnte sich in der Spitzengruppe festsetzen und gelang sogar die Bestzeit am Vormittag.
von

Motorsport-Magazin.com - In etwas mehr als zwei Wochen startet die GP2 in Bahrain in ihre neue Saison. An gleicher Stelle begann die höchste Motorsport-Nachwuchsserie am Mittwoch den letzten Test vor dem Saisonauftakt. Der Bahrain International Circuit empfing die GP2-Piloten standesgemäß mit sommerlichen Temperaturen rund um 25 Grad Celsius.

In zwei Wochen startet die GP2 an gleicher Stelle - Foto: GP2 Series

Zu Beginn fanden Daniel Abt und Co. noch eine recht grüne Strecke vor, weshalb die erste Session nur zögerlich begann. Erst nach und nach nahm die Vormittagssession Betrieb auf. Kurz bevor die Mittagspause anstand ging es dann aber Schlag auf Schlag: Erst sorgte Takuya Izawa zwanzig Minuten vor Ende für eine Unterbrechung weil sein Bolide von ART auf der Strecke stehen blieb.

Kurz darauf wiederholte sich das Spiel, als Simon Trummer zu sehr über die Kerbs räuberte und der Rapax-Bolide den Dienst quittierte. Trotzdem wurde die Session noch einmal freigegeben. Nach einem offenen Schlagabtausch setzte sich Motorsport-Magazin.com-Kolumnist Daniel Abt an die Spitze. Erst mit Respektabstand von mehr als einer halben Sekunde reihte sich Arthur Pic hinter dem Bayern ein.

Die Nachmittagssession sah die Piloten deutlich mehr Runden drehen. Zwar konnte Daniel Abt seine eigene Bestzeit noch einmal unterbieten, am Ende war es aber Alexander Rossi, der sich mit 12 Tausendstel vor den Hilmer-Piloten setzte. Hinter Abt landete Mitch Evans auf Rang drei vor Conor Daly und Jolyon Palmer. Für Facu Regalia im zweiten Hilmer verlief der Nachmittag nicht ganz so stark: Er musste sich mit Rang 13 zufriedengeben.


Weitere Inhalte:

nach 10 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x