GP2 - Cecotto Schnellster zum Test-Abschluss

Dreimal Rot in Jerez

Johnny Cecotto Junior schnappte sich am zweiten Testtag der GP2 in Jerez die Bestzeit. Dreimal mussten die Fahrten in Spanien unterbrochen werden.
von

Motorsport-Magazin.com - Johnny Cecotto Junior beendete den zweiten und letzten Testtag der GP2 in Jerez als Schnellster. Am Vortag war er noch für Carlin unterwegs, am Freitag wechselte er zu Arden und setzte sich gegen seine Konkurrenten durch. Am Vormittag erzielte Cecotto Junior die Tagesbestzeit in 1:25.694 Minuten. Ihm folge Felipe Nasr (Carlin) mit einer persönlichen Bestzeit von 1:25.719 Minuten auf Platz zwei; er war bereits am Donnerstag Zweitschnellster. Arden-Pilot Adrian Quaife-Hobbs komplettierte die Top-3 mit rund drei Zehnteln Rückstand auf Cecottos Bestzeit.

Marcus Ericsson, der am Vortag die schnellste Zeit erzielt hatte, wechselte zum Abschluss von DAMS zur Scuderia Coloni und wurde Vierter vor Kevin Giovesi (Lazarus) und Stephane Richelmi (DAMS). Rio Haryanto (Lotus), Alex Sims (Barwa Addax), Stefano Coletti (Rapax) und Alexander Rossi (Caterham) komplettierten die Top-10.

Dreimal Rot an Tag 2

Hinter Formel 3 Euro Series-Champion Daniel Juncadella belegte der Schweizer Fabio Leimer den zwölften Platz. Daniel Abt beendete den zweiten Testtag in Spanien auf Rang 14 mir rund 1,1 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit. Platz 17 ging an den Österreicher Rene Binder, Kevin Mirocha (Platz 21) und Simon Trummer (Platz 22) waren eher auf den hinteren Plätzen zu finden.

Gleich dreimal mussten die Testfahrten in Jerez unterbrochen werden: Während der Session am Vormittag rutschte zuerst Juncadella von der Strecke, anschließend verlor Trummer die Kontrolle über sein Auto. Am Nachmittag stand vor allem das Abspulen von Renndistanzen auf dem Arbeitsplan. Giovesi sorgte für die letzte rote Flagge, als er offenbar wegen technischer Probleme auf der Strecke stoppen musste. Damit beschließt sich die GP2-Saison 2012, weiter geht es im neuen Jahr mit den dreitägigen Testfahrten in Jerez Ende Februar.


Weitere Inhalte:

nach 1 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x