GP2 - Racing Engineering mit Leimer, Binder, Melker

Premiere für jungen Österreicher

Racing Engineering setzt beim zweiten und letzten Test der GP2 in dieser Saison auf Fabio Leimer, Nigel Melker und Rene Binder.
von

Motorsport-Magazin.com - Melker wird dabei an beiden Testtagen, also dem 22. und 23. November im Cockpit sitzen. Der Niederländer fuhr in der Saison 2012 für Ocean Racing Technology und erzielte mehrere Top-10-Ergebnisse. Zudem bestritt er für Lotus die World Series by Renault und wurde in Lauf 1 in Silverstone Dritter. Bereits vor drei Wochen bei den ersten Testfahrten in Barcelona gab ihm Racing Engineering eine Chance. Dort erzielte Melker Rang drei und vier.

Rene Binder dagegen wird erstmals am Steuer eines Racing Engineering-Boliden sitzen. Der 19-jährige Österreicher war 2012 im Formel-3-Cup unterwegs und beendete das Jahr auf Rang sechs. In Spa bestritt er sein erstes GP2-Rennen, drei weitere folgten am Ende der Saison. Er wird am Donnerstag im Auto sitzen. Am Freitag übernimmt dann Fabio Leimer, der die GP2-Saison mit Racing Engineering absolvierte. Sechs Mal fuhr der Schweizer in diesem Jahr aufs Podium, in der Gesamtwertung belegte er Rang sieben.


Weitere Inhalte:

nach 6 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x