GP2 - Leimer für Racing Engineering in Jerez

In den letzten Wochen intensiv trainiert

Fabio Leimer kehrt ins GP2-Cockpit zurück. Der 23-Jährige aus Rothrist im Kanton Aargau testet diesen Freitag für Racing Engineering im spanischen Jerez.

Motorsport-Magazin.com - Leimer hat die Saison 2012 bereits für den Rennstall aus Andalusien bestritten, der in Jerez quasi einen Heim-Test absolviert. Dementsprechend groß ist die Vorfreude beim Gesamtsiebten der abgelaufenen GP2-Saison. "Ich bin sehr froh darüber, dass ich nach einer längeren Pause wieder ins GP2-Cockpit klettern darf. Seit dem Finale in Singapur, wo ich zweimal als Dritter auf dem Podest gestanden habe, bin ich nicht mehr im GP2-Auto gesessen", erklärte Leimer.

"Die Tatsache, dass ich den Test mit meinem bisherigen Team Racing Engineering absolviere, ist für mich besonders wichtig. Die Zusammenarbeit während der letzten Saison war für mich sehr lehrreich. Ich fühle mich im Team sehr wohl und wir können ohne lange Vorlaufzeit dort weiterarbeiten, wo wir in Singapur aufgehört haben", erläuterte der Schweizer. "Physisch fühle ich mich sehr gut. Die letzten Wochen habe ich intensiv trainiert. Das ist für Jerez sehr wichtig, weil die Strecke mit den vielen Richtungswechseln und den schnellen wie langsamen Passagen vom Fahrer sehr viel abverlangt."


Weitere Inhalte:

nach 1 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x